Kajnok

Wie gut schmecken Schlank-Nudeln?

Neu auf dem Markt: Kajnok bzw. Schlank-Nudeln sind aus der asiatischen Konjakwurzel gemacht. Unsere Food-Damen haben die neue Pasta getestet.

Slim Pasta Wie gut schmecken Schlank-Nudeln? © jalag-syndication.de

Bevor wir die neuen „Schlank- Nudeln“ testen, schauen wir erst mal auf die Verpackung. Nanu – ist das ein Druckfehler? Nur acht Kalorien pro 100 Gramm? Doch die Angabe stimmt. „Slim Pasta“ wird aus dem Mehl der asiatischen Konjakwurzel gemacht und besteht vor allem aus einem Ballaststoff, der sehr viel Wasser bindet. Durch den hohen Wasseranteil stecken kaum Kalorien in den Nudeln.

Slim-Pasta-Rezepte
Asia-Bratnudeln mit Gemüse

Unsere Schlank-Nudel-Rezepte für Sie gestestet:


- Asia-Bratnudeln mit Gemüse
- Fettuccine mit Hähnchenbrust und Pilzen
- Spaghetti all´amatriciana

Pasta ohne Kohlenhydrate: Die in Asien lange bekannten Konjak- Nudeln sind komplett kohlenhydrat und glutenfrei. Auf den ersten Blick erinnert der Inhalt der Standbeutel an Reis- oder Glasnudeln.

Aber bitte mit Soße: Wir sind neugierig, probieren nach einer Mini-Garzeit von zwei Minuten gleich erst mal pur. Die Pasta schmeckt nach nix (ist bei „normalen“ Nudeln ja auch nicht anders). Jetzt testen wir sie in Kombination mit einer Tomatensoße, einer leichten Pilzcreme und auch als Bratnudeln.

Fazit: Die Nudeln haben leichten Biss und nehmen das Aroma der anderen Zutaten ausgesprochen gut an. Uns schmeckt’s!

Kajnok Nudeln  - Schlemmen ohne Kalorien
Wir finden: Für Pasta-Fans, die aufs Kalorienkonto achten wollen, ist die „Kajnok“ eine vernünftige Alternative. Damit daraus auch ein Genuss wird, ist käftiges Würzen angesagt – mit Kräutern, Chili oder Sojasoße. Wenn die Nudeln abkühlen, bekommen sie allerdings eine etwas gummiartige Konsistenz. Für Nudelsalate sind sie daher nicht geeignet

"Kajnok" gibt’s als Spaghetti, Penne oder Fettuccine. Erhältlich über www.konjak-shop.com und in einigen Rewe-Filialen – jeweils im 200-g-Standbeutel (reicht für Zwei) für 2,90 Euro.

 
Schlagworte: