Foodtrend Wolkenbrot: glutenfreies Eiweißbrot ohne Kohlenhydrate

Viele verbieten sich den Genuss von frischem Brot: Zu viele Kohlenhydrate und dazu noch Gluten. Das Cloud Bread kommt da als neuester Foodtrend wie gerufen!

Wolkenbrot ohne Gluten und Kohlenhydrate Wolkenbrot: glutenfreies Eiweißbrot ohne Kohlenhydrate © Teubner für GuU, Christian/Seasons

Foodtrends
Acai Bowl

Gehen Sie mit uns auf kulinarische Entdeckungsreise in die Welt der Foodtrends>>

Glutenfrei, frei von Kohlenhydraten und trotzdem verwendbar wie ein Brot? Das Wolkenbrot (oder auch Cloud Bread oder Oopsie Brot) bringt diese Eigenschaften mit sich und ist deshalb derzeit sprichwörtlich in aller Munde. Für die Zubereitung des Low Carb Brotes wird auf Mehl verzichtet und stattdessen mit einem großen Anteil Eiern gebacken. Das sorgt für ein längeres Sättigungsgefühl und kann Ihnen helfen, schlank zu bleiben oder Sie sogar beim Abnehmen unterstützen. Erfahren Sie in unserem einfachen Rezept, wie Sie den gesunden Fladen selbst backen können. So ist auch Ihre geliebte Stulle bald Bestandteil Ihrer Cleaneating-Routine und Ihr Liebslingsburger bekommt ebenfalls ein gesundes Bun-Brötchen!

Rezept: Cloud Bread

  • 3 EL Frischkäse
  • 3 Eier
  • 1/4 TL Backpulver

optional: 1 TL Honig für die Süße

  1. Eier trennen und Eigelb und Eiweiß jeweils in eine Schüssel geben.
  2. In die Schüssel mit dem Eigelb den Frischkäse und optional den Honig geben. Rühren, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  3. Nun das Backpulver in die Schüssel mit dem Eiweiß geben und mit einem Handrührgerät steif schlagen.
  4. Vorsichtig den Eischnee unter die Eigelbmasse heben.
  5. Mit einem Löffel 5-7 Portionen des Teigs auf ein Backblech geben. Diese verlaufen zu einem breiten Fladen - also ausreichend Abstand dazwischen lassen!
  6. Wer mag, kann die Fladen jetzt noch mit Meersalz, Rosmarin, Thymian oder Paprikaflocken bestreuen.
  7. Bei 150 Grad etwa eine Viertelstunde backen.

Cloud Bread ist ein No-Carb Brot ohne Kohlenhydrat, dafür mit viel Eiweiß! Wir haben das Rezept für euch!

 
Schlagworte: