Foodtrend Wasserkuchen Raindrop Cake: Ein Dessert wie ein Regentropfen

Der Raindrop Cake ist ein veganer Null-Kalorien-Kuchen, der förmlich auf der Zunge zergeht. In New York und Japan zählt der ungewöhnliche, tropfenförmige Wasserkuchen bereits zu den neusten Food-Trends. Wir haben das Rezept für Sie. 

Raindrop Cake Raindrop Cake: Ein Dessert wie ein Regentropfen © kamui29/iStock

Food Trend: Raindrop Cake

Erfinder des Raindrop Cake ist Darren Wong, der in einer Werbeagentur im angesagten New Yorker Bezirk Williamsburg arbeitet. Durch eine Japanreise wurde Wong vom traditionellen, japanischen Wasserkuchen zu dem Raindrop Cake inspiriert. Zwei Monate lang experimentierte er mit verschiedenen Zutaten, um die einzigartige Konsistenz zu kreieren. Aus Wasser und Agar Agar entstand so der Raindrop Cake, der mit Kokosblüten- oder Zuckersirup und geröstetem Sojamehl serviert wird.

Foodtrends
Brinner

Sie haben Lust etwas Neues auszuprobieren? Noch mehr tolle Rezeptideen und Food-Trends finden Sie hier:

Brinner: Frühstück zum Abendbrot

Reisnudelsuppe mit Gojibeeren

Golden Milk: Milch mit Kurkuma

Foodies stehen auf dem Smorgasburg Streetfood-Market in Brooklyn Schlange, um das acht-Dollar-teure Dessert zu kosten. In New York wird der Raindrop Cake in einer Bambusschale angerichtet, womit entfernt an den japanischen Ursprung erinnert werden soll.

Der Kuchen ist geschmacksneutral, erst Sirup und Sojamehl machen ihn zu einer Süßspeise, die auf der Zunge zergeht. Wer den Raindrop Cake probieren möchte, muss jedoch schnell sein. Das Trend-Dessert schmilz innerhalb von 30 Minuten.

Um den Raindrop Cake zu kosten, müssen Sie natürlich nicht nach New York oder Japan reisen. Wir haben ein schnelles, einfaches Rezept, mit dem der Null-Kalorien-Kuchen garantiert auch zu Hause gelingt.

Rezept Raindrop Cake 

Zutaten

  • 300 ml stilles Mineralwasser
  • 1 TL Agar-Pulver
  • 2 EL geröstetes Sojamehl
  • 2 EL Kokosblüten- oder Zuckersirup (alternativ Agavendicksaft)

Zubereitung

  1. Mineralwasser in einem Topf aufkochen lassen. Das Agar Agar nach und nach hinzugeben, einrühren und darauf achten, dass sich keine Klümpchen bilden. Für etwa 3 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.
  2. Die Masse in eine Form (kleine, halbkugelförmige Schüssel) geben und kurz abkühlen lassen. Den Raindrop Cake für 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Der Kuchen sollte später eine Wackelpudding-Konsistenz haben.
  3. Das Sojamehl in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anbraten.
  4. Den fertigen Raindrop Cake auf einen Teller stürzen. Mit geröstetem Sojamehl und Kokosblüten- oder Zuckersirup servieren.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren des japanischen Wasserkuchens!