Pfannkuchen Trend Protein Pancakes

Pancakes zum Frühstück – kann es etwas Besseres geben? Pfannkuchen sind zwar schmackhaft, schlagen aber auch mit hoher Kalorienzahl zu Buche. Die gesündere Alternative: Protein Pancakes. Leckere Rezepte gibt es hier.

Pfannkuchen mit Quark und Himbberen (Protein-Pancakes) Protein Pancakes © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Rynio, Jörn

Protein Pancakes machen satt und glücklich

Protein Pancakes eignen sich hervorragend als Zwischenmahlzeit nach dem Sport – oder als leckeres, nahrhaftes Frühstück. Die Hauptzutaten der besonders eiweißreichen Pfannkuchen sind neben Quark und Eiern auch Eiweißpulver und ein Spritzer Mineralwasser, der die Pancakes schön fluffig macht. Zucker kann ganz leicht durch süßes Obst wie Banane substituiert werden. Das Proteinpulver, das Sie in Shops für Sportlernahrung oder im Internet bestellen können, gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Ob Vanille oder ein Hauch Schokolade – machen Sie sich Ihre Pancakes, wie Sie Ihnen gefallen.

Rezept für Protein Pancakes mit Himbeeren und Quark

Zutaten für zwei Portionen:

  • 1 reife Banane
  • 4 Eier
  • 30 g Proteinpulver mit Vanille-Geschmack
  • Kokosöl zum Ausbacken
  • 200 g Quark
  • 1 Packung frische Himbeeren

Zubereitung:

  1. Die reife Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Dann die Eier und das Proteinpulver in einer Schüssel mit der Banane mischen.
  2. Einen Teelöffel Kokosöl in der heißen Pfanne zergehen lassen und den Teig darin backen.
  3. Die fertigen Pancakes mit dem Quark und den frischen Himbeeren garnieren und im Anschluss servieren.

Rezept für Protein Pancakes mit Schoki und Blaubeeren

Protein Pancakes mit Schokolade und Blaubeeren

Protein Pancakes mit Schoki und Blaubeeren

Zutaten für zwei Portionen:

  • 1 reife Banane
  • 4 Eier
  • 30 g Proteinpulver mit Schoko-Geschmack
  • 1 Packung frische Blaubeeren
  • Kokosöl zum Ausbacken
  • 1 Becher Naturjoghurt
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:

  1. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und die Eier, das Proteinpulver und einige Blaubeeren zu einem glatten Pfannkuchenteig verrühren.
  2. Die Pancakes in einer Pfanne mit Kokosöl ausbacken.
  3. Zum Schluss die Protein Pancakes mit etwas Joghurt, frischen Blaubeeren und ein wenig Zimt verfeinern und servieren.
 
Schlagworte: