Vegetarischer Fleischersatz Die exotische Jackfrucht

Ob als Dessert oder als perfekter Fleischersatz - das Fruchtfleisch der Jackfrucht findet in der südasiatischen Küche viele Zubereitungsarten. Sie ist außerdem reich an Mineralstoffen und sehr kalorienarm. Ein echtes Superfood!

Eine Jackfrucht Die exotische Jackfrucht © 12875116/iStock

Ein buntes Obstregal ohne exotische Früchte? Kaum denkbar. So bestimmen Ananas, Mango, Kiwi und Co in vielen Supermärkten das Obstangebot und sorgen für viel Abwechslung im heimischen Obstkorb. Aber, kennen Sie auch schon die neuesten Exoten? Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Jackfrucht, auch Jackfruit genannt

Der Exot aus Asien 

Superfoods

Erfahren Sie mehr über den Ernährungstrend mit Superfoods!

Die Jackfrucht ist die größte Baumfrucht weltweit und wächst aufgrund ihrer Größe direkt am Stamm des Jackfruchtbaumes. Der melonengroße Exot wird bis zu 40 Kilogramm schwer und erreicht einen Durchmesser von bis zu 50 Zentimeter. Der Jackfruchtbaum gehört zu den Maulbeergewächsen und ist heutzutage in nahezu allen tropischen Regionen der Welt kultiviert. Zu den Hauptanbauländern zählen Thailand, Indien, Sri Lanka und Indonesien. Ursprünglich wurde die Baumfrucht Khanun in den Ost- und Westghats Indiens bis in Höhenlagen von 1100 Metern geerntet. 

Geschmackvolles Fruchtfleisch

Die reife Jackfrucht hat eine gelb-braune, harte, genoppte Schale und wird in der asiatischen Küche häufig als Süßspeise, Obstsalat und Dessert angeboten. Das Fruchtfleisch ist gelb und der Geschmack ist cremig süß und erinnert an einen Mix aus Ananas und Banane mit einer leichten Honig-Vanille-Note. Die Schale der geschlossenen, reifen Frucht riecht jedoch etwas unangenehm nach verfaulten Zwiebeln. Also nicht wundern! 

Die grüne Jackfrucht ist dagegen unreif. Sie wird wie Gemüse verarbeitet und dient aufgrund der hähnchenfleischartigen Struktur als perfekter Fleischersatz für Vegetarier und Veganer. Das unreife Fruchtfleisch ist hellgelb und faserig und kann roh oder gekocht verzehrt werden. Wir empfehlen ein leckeres Thai-Curry oder einen vegetarischen Burger mit Jackfrucht-Patty. Auch gegrillt schmeckt das Fruchtfleisch sehr aromatisch und erhält zusätzlich würzige BBQ-Aromen. 

Die Khanun ist reich an Ballast- und Mineralstoffen und sehr kalorienarm. Die Samen bieten eine Menge Vitamin B, Magnesium und Eisen und sind geröstet ein leckerer Snack für zwischendurch. Ähnlich wie die in der Sonne getrockneten Jackfruit-Chips.

Wo ist die Jackfrucht erhältlich?

Am besten wird die Jackfrucht im Urlaub, das bedeutet in Indien, Vietnam, auf den Philippinen, Thailand, Malaysia, Bangladesch oder Kambodscha, genossen. In den südasiatischen Ländern kommen die Früchte frisch auf den Markt und werden in traditionellen Küchen perfekt zubereitet. In Deutschland und Europa ist die Jackfruit nur schwer erhältlich und relativ teuer. Mit etwas Glück bekommt man sie in asiatischen Supermärkten. Hier erhalten Sie zumindest häufig die getrockneten Jackfrucht-Chips oder das Fruchtfleisch in Dosen.