Schöne Leckerei Faltenbrot

Spontan haben sich Gäste zum Grillen angekündigt? Dann nichts wie ran an den Herd: Dieses Brot sieht toll aus, schmeckt unschlagbar gut und ist recht schnell gemacht. Sie können es würzen, wie es Ihnen am liebsten ist und ihm durch andere Zutaten, wie zum Beispiel getrocknete Tomaten, einen ganz anderen Geschmack verleihen.

Faltenbrot Faltenbrot © A_Lein/iStock

Brot ist immer eine gute Idee. Backen Sie mit uns zum Beispiel ein Brot ganz ohne Hefe oder unser köstliches Sauerteigbrot. Für die Barbecue-Freunde haben wir noch das Rezept für leckeren Sesam-Fladen vom Grill.

Faltenbrot

Zutaten für den Teig:

  • 600 g Mehl
  • 200 g lauwarmes Wasser
  • 100 ml Milch
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 2 TL Salz

Zutaten für die Füllung:

  • 200 g geriebener Gouda
  • 100 g Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • gemischte Kräuter
  • Prise Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Bröckeln Sie zunächst den Hefewürfel in das lauwarme Wasser hinein und verquirlen beides, bis die Hefe sich vollständig aufgelöst hat. Geben Sie anschließend Zucker und Salz dazu sowie abwechselnd Mehl und Milch. Zwischendrin muss die Masse immer wieder verrührt werden. Zum Schluss wird auch das Olivenöl untergeknetet, bis der Teig geschmeidig ist.
  2. Selbstgemachter Barbecue-Dip
    Selbstgerechter BBQ-Dip - Zu den Zutaten gehören Tomaten, Whisky, Kaffee und Essig

    Die selbstgemachte Grillsauce für den perfekten Schlemmerabend.

    Formen Sie ihn zu einer Kugel und lassen ihn abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten lang gehen.
  3. Anschließend wird der Teig zu einem großen Quadrat ausgerollt. Zerlassen Sie die Butter in einem kleinen Topf und pressen Sie die Knoblauchzehen dazu.
  4. Sobald die Butter flüssig ist, geben Sie die Kräuter, Salz und Pfeffer dazu und rühren alles gut durch.
  5. Bestreichen Sie das Teig-Quadrat nun mit der flüssigen Kräuterbutter und schneiden Sie anschließend etwa fünf Zentimeter breite Streifen. Diese legen Sie nun in Falten, sodass jeder Streifen später aussieht wie eine Ziehharmonika. Legen Sie den gefalteten Teig eng in eine gefettete Auflaufform.
  6. In die Falten, die nun nach oben hin offen sind, wird nun der geriebene Gouda verteilt. Danach sollte das Faltenbrot erneut 15 Minuten ruhen.
  7. Danach wird das Brot bei 180 Grad etwa 25 bis 30 Minuten lang gebacken.

Dieses Brot sieht toll aus, schmeckt wahnsinnig lecker und geht ganz schnell. Es passt zu deftigen Grillabenden, leckeren Dips oder als Snack zwischendurch.

 
Schlagworte: