Der Geschmack Afrikas Dukkah-Gewürzmischung selber machen

Eine Gewürzmischung aus Nordafrika bahnt sich ihren Weg auf europäische Teller: Die Dukkah-Nussmischung. Sie passt zu Pasta, Fleisch, Gemüse und Salaten und lässt sich sehr einfach nachmachen.

Dukkah-Gewürzmischung Dukkah-Gewürzmischung selber machen © pushenok/iStock

Dukkah, oder auch Dukka, ist eine Würzmischung auf Basis von Nüssen und Koriander, Kreuzkümmel oder Nigella. Die orientalisch-afrikanische Gewürzmischung liefert wertvolle Vitamine und Mineralien und wird traditionell mit Fladenbrot und Ölivenöl gegessen. Dukkah schmeckt aber auch hervorragend in Dresssings, Suppen, Hülsengerichten oder als Kruste für Fisch, Gemüse und Fleisch.

Und so stellen Sie Ihre Dukkah-Mischung selber her – für sich selbst oder zum Verschenken (kommt garantiert super an!):

Rezept Dukkah-Gewürzmischung

Zutaten

  • 150 g Haselnüsse
  • 2 TL Fenchelsamen
  • 2 EL Kreuzkümmelsamen
  • 4 EL Sonnenblumensamen
  • 2 EL schwarze Pfefferkörner
  • 7 EL Koriandersamen
  • 5 EL Sesamsamen
  • 1 TL Nigellasamen
  • 1 TL Anissamen
  • 2 TL getrocknete Chiliflocken (oder Chilis, je nach Geschmack weniger – oder mehr)

Zubereitung

  1. Haselnüsse in der Pfanne rösten, bis sich die Haut löst. Danach die Nüsse etwas abkühlen und mit einem Tuch abtrocknen. Alle anderen Samen nacheinander einzeln ebenfalls rösten, bis sie duften. Die Chilis nur kurz rösten.
  2. Anschließend alle Zutaten nacheinander in einem Mörser zerkleinern. Mit Paprika, Thymian und Salz vermengen.
  3. In einen luftdichten Behälter füllen. Die Dukkah-Gewürzmischung ist etwa einen Monat haltbar.