Foodtrend Blüten-Eis am Stiel

Der Eis-Trend des Sommers ist nicht etwa Frozen Yoghurt, sondern Wassereis mit essbaren Blüten. Bei dem leckeren Eis isst das Auge mit. So machen Sie das Blüten-Eis am Stiel selbst.

Blüten-Eis am Stiel Blüten-Eis am Stiel © seasons.agency / Jalag / Schardt, Wolfgang

Food-Blogger und soziale Medien verbreiten Foodtrends in immer kürzer werdenden Abständen. Worauf sie stets den größten Wert legen, ist nicht etwa der Geschmack, sondern das Aussehen ihrer neuen Kreationen. Wo vor einigen Tagen noch Himbeeren und Lavendel waren, sind jetzt Blütenblätter, denn Blüten-Eis am Stiel gehört mit Abstand zu den wohl schönsten Foodtrends des Sommers.

essbare Blüten

Wie essbare Blüten schmecken, und was man noch mit ihnen zaubern kann, erfahren Sie hier >>>

Die essbaren Blüten, die in dem Eis eingefroren werden, können Sie bereits in voller Blütenpracht im Supermarkt kaufen oder selbst anpflanzen. Sie müssen natürlich unbedingt darauf achten, dass es sich bei den Blüten wirklich um essbare Exemplare handelt, denn es gibt auch giftige Blütenblätter. Ist dies also sichergestellt, kann es auch schon losgehen.

Blüten-Eis am Stiel

Zutaten für 6 Blüten-Eis am Stiel:

  • 500 ml kaltes Wasser
  • 100 ml Holunderblütensirup
  • 1 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL Stevia oder 2 TL Honig
  • 1 Handvoll essbarer Blüten

Zubereitung:

  1. Die Blütenblätter gut abwaschen und mit etwas Küchenpapier trocken tupfen.
  2. Dann das Wasser mit dem Holunderblütensirup, dem Honig und dem Zitronensaft vermischen, gut verrühren und in die Eisformen füllen.
  3. Zum Schluss die Blütenblätter hinzugeben und das Eis mindestens 12 Stunden lang im Gefrierfach erkalten lassen. Statt des Plastikstiels können Sie auch einen Holzstiel in das noch flüssige Eis stecken.
 
Schlagworte: