Rezept Gesalzene Schokoladen-Karamell-Tarte

Eine Zubereitungszeit von 5 Stunden hört sich kompliziert an, tatsächlich ist die Hauptzeit aber Wartezeit verspricht Miriam von dem Food-Blog urban-dining.com.

Gesalzene Karamelltarte - Nach dem Rezept von Foodbloggerin auf urban-dining.com Gesalzene Schokoladen-Karamell-Tarte © http://www.urban-dining.com/

Zutaten:

Urban-Dining
Foodbloggerin Miriam Eichenlaub

Jahrelang hat Miriam mit ihren Freunden diskutiert, wie sie ihre Begeisterung für gutes Essen umsetzten kann. Eine Restaurant kam nicht in Frage und so enstand ihre Idee für den Food-Blog.

www.urban-dining.com

  • 20 g Kakao
  • 200 g gesiebtes Mehl
  • 100 g Butter, zimmerwarm und gewürfelt
  • 60 g Puderzucker
  • 2 Eigelbe
  • 1 Esslöffel Eiswasser
  • Fleur de Sal zum garnieren
  • Gesalzenes Karamell
  • 200ml Sahne
  • 40 g Butter
  • 300g extra feiner Zucker
  • 100ml Wasser
  • 1 TL Fleur de Sal
  • Schokoladen-Ganache
  • 100g dunkle Schokolade (mind. 65% Kakao)
  • 100ml Sahne

Zubereitung:

Für den gesalzenen Karamell die Butter und die Sahne in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum kochen bringen. Vom Herd nehmen und zur Seite stellen. Zucker und Wasser in einen mittelgroßen Topf geben und bei geringer Hitze unter ständigem Rühren den Zucker auflösen. Ein Zuckerthermometer im Topf platzieren und den Topf bei hoher Hitze zum Kochen bringe. Für 10 - 16 Minuten kochen, ohne umzurühren, bis der Karamell eine Temperatur von ca. 150 Grad erreicht hat oder eine schöne braune, Karamellfarbe angenommen hat. Den Topf vom Herd nehmen, jetzt muss es schnell gehen, das Fleur de Sal zugeben und die Sahne-Butter-Mischung und rasch verrühren. Wieder auf den Herd stellen und weitere 2 Minuten kochen.
 
Für den Teig den Kakao, das Mehl, Butter und Puderzucker in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät vermischen, bis sich grobe Krümel bilden, dann die Eigelbe hinzugeben, kräftig weiterrühren. Das Eiswasser hinzugeben und solange weiterrühren, bis sich eine Teigmasse bildet. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem geschmeiden, aber festen Teig formen, bis ein Ball entsteht. Den Teig flach drücken, in Frischhaltefolie packen und für ca. 1 Stunden in den Kühlschrank packen.
 
Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Teig zwischen 2 Blättern Backpapier auf eine Dicke von ca. 3mm rechteckig ausrollen. Eine rechteckige Tarteform etwas mit Butter einschmieren, den Teig hineinlegen und vorsichtig in die Ecken drücken, die Kanten abschneiden und den Boden vorsichtig mehrfach mit einer Gabel einstechen. Die Form mit dem Teig für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Auf den Teig ein Backpapier legen und mit Linsen / Hülsenfrüchen füllen, um den Teig "blind zu backen". Für 15 Minuten so backen, dann die Form herausnehmen, die Hülsenfrüchte entfernen und das Backpapier herausnehmen und dann weitere 10 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.
Die Tarte aus der Form lösen, ca. 1-2 mm hoch Karamell einfüllen und abgedeckt für ca. 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
 
Für die Schokoladen-Ganache, die Schokolade und die Sahne in einen kleinen, beschichteten Topf geben und bei geringer Hitze aufkochen und schmelzen, bis die Masse schön geschmeidig ist. Den Topf vom Herd nehmen und gut 10 - 20 Minuten abkühlen lassen. Die Tarte mit dem Karamell aus dem Kühlschrank nehmen und die Ganache auf den Karamell gießen, jetzt geht es wieder abgedeckt für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank. Ca. 1-2 Stunden vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, mit einer Prise Salz (am besten: Fleur de Sal) bestreuen und so servieren.
 
Anmerkung der Kitchen Girls: Wenn es noch etwas spezieller sein soll, wie wäre es dann mit einem Tarte-Teig aus Chips - einer Chips-Kruste sozusagen? Der leicht salzige Teig passt super zu Schokoladentarte - oder auch "Tarte au Chocolat" wie die Französische Schokoladentarte auch genannt wird. Dafür nimmt man an Stelle des herkömmlichen Teiges diese Zutaten.

 

Tarte-Teig aus Chips für die Schokoladen-Tarte

Zutaten:
100g Chips (am besten die mit Salz)
100g Mehl
100g Butter
 
Zubereitung Chips Teig:
Zuerst die Chips in den Zerkleinerer geben.
Butter erwärmen bis sie flüssig ist.
Butter und Mehl mit in den Zerkleinerer geben und so lange pulsieren bis ein Teig entsteht.
Form fetten, den Teig darin verteilen und für 15 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen backen.
Weiter geht's wie alle anderen Schokotarte-Rezepte. Einfach oben im Rezept weiterlesen.