Rezept

Johannisbeer Torte

Dieses Törtchen ist nicht nur vegan sondern auch glutenfrei. Nadine und Jörg vom Foodblog "eat-this.org" beweisen das vegan auch anders geht.

Johannisbeerkuche Johannisbeer Torte © http://www.eat-this.org/
Zutaten (Spring­form­durch­mes­ser 16 cm)
 
  • Eat This
    Eat This Foodblogger Nadine und Jörg

    Veganer? Was können sie überhaupt noch essen? Nadine und Jörg zeigen eindrucksvoll in ihrem Blog, dass nicht nur Salat, Gemüse und Kör­ner auf den Tisch kommen.  http://www.eat-this.org/

    140g Teff­mehl 
  • 4 EL rei­nes Kakaopulver
  • 1 Päck­chen Natron (1 TL)
  • 80g brau­ner Zucker
  • 25g gemah­lene Hasel­nüsse (optional)
  • 80g Kokosöl (z.B. von Dr. Goerg)
  • ca. 200 ml Sojamilch/Reismilch (der Teig sollte leicht flüs­sig sein)
  • ca. 2 EL  Johan­nis­beer­mar­me­lade (Himbeer-, oder Erbeer­mar­me­lade etc. gehen natür­lich auch)
  • 200 ml Soja­milch (für die Creme)
  • 3/4 Tüt­chen Agartine
  • 1/2 Tüte Vanillepuddingpulver
  • ca. 5–6 EL Sojajoghurt
  • 5–6 EL Agavendicksaft
  • 1/2 Schäl­chen fri­sche Johan­nis­bee­ren (oder ande­res Beerenobst)
  • ca. 1 TL Zitro­nen­zes­ten (Bio-Zitrone!)
 
Zubereitung 
 
Die kleine Spring­form gut ein­fet­ten, z.B. mit Kokosöl oder vega­ner Mar­ga­rine. Dann alle Zuta­ten für den Teig (Teff­mehl, Kakao­pul­ver, Natron, Aga­ven­dick­saft, Hasel­nüsse, Kokosöl und Soja­milch) mit dem Rühr­ge­rät, ca. 5 Minu­ten, zu einem gleich­mä­ßi­gen, leicht flüs­si­gen Teig verrühren.
 
Den Teig bei 140 Grad Umluft etwa 40 Minu­ten backen. Die Creme soll­ten Sie erst nach­dem der Teig fer­tig ist, zube­rei­ten, da sie mit der Agar­tine doch recht schnell fest wird.  
 
Ist der Teig fer­tig­ge­ba­cken, lasst Sie ihn abküh­len und schnei­den ihn anschlie­ßend mit einem schar­fen Mes­ser hori­zon­tal in zwei gleich dicke Hälf­ten. Den Boden können Sie wie­der in die Spring­form legen und groß­zü­gig mit Mar­me­lade bestreichen. 
 
Jetzt kann die Creme zube­rei­tet wer­den. Dafür kocht Sie den Vanil­le­pud­ding und die Agar­tine (sepa­rat) nach Packungs­an­lei­tung. Danach mischen Sie die Agar­tine, den Vanil­le­pud­ding, den Soja­jo­ghurt und die Zitronenzesten.
 
Anschlie­ßend die Hälfte der Creme sofort auf dem unte­ren Kuchen­bo­den ver­tei­len. Dar­auf einen Teil der Bee­ren ver­tei­len und den zwei­ten Kuchen­bo­den vor­sich­tig dar­auf set­zen und den Vor­gang wiederholen.
 
Den Kuchen min­des­tens 2–3 Stun­den ruhen lassen, damit die Creme fest wer­den kann.