Rezept

Auberginen in Szechuan-Pfeffer-Curry

Das vegane Küche nicht eintönig sein muss, beweisen Nadine und Jörg auf ihrem Foodblog "Eat-This". Das vegane Curry gefällt uns besonders gut.

Eat this Szechuan Curry Auberginen in Szechuan-Pfeffer-Curry © http://www.eat-this.org/

Zutaten für 4 Personen 

  • Eat This
    Eat This Foodblogger Nadine und Jörg

    Veganer? Was können die überhaupt noch essen? Nadine und Jörg zeigen eindrucksvoll auf ihrem Blog, das nicht nur Salat, Gemüse und Kör­ner auf den Tisch kommen.

    www.eat-this.org

    125 g chi­ne­si­sche Mie-Nudeln (trocken)
  • 1 Auber­gine
  • 1 große Karotte
  • 200g Tofu (natur) & etwas Wei­zen­mehl zum Panieren
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 1 EL Szechuan-Pfeffer (aus dem Asialaden)
  • 4–5 Kaffir-Limettenblätter
  • 3cm Zitro­nen­gras (wei­ßer Teil)
  • 2–3 EL Sojasauce
  • 1/2 Chili-Schote
  • 1 1/2 Packun­gen Pro­va­mel Reis Cuisine
  • etwas Erd­nuss– oder Pflan­zenöl zum Braten
 
Zubereitung 
 
Als ers­tes den Tofu in mit­tel­große Wür­fel schneiden. Diese geben Sie anschlie­ßend in eine kleine Schüs­sel mit ca. 1–2 EL Wei­zen­mehl und ver­mengen bei­des bis die Tofu-Würfel paniert sind.
 
Als nächs­tes den Wok erhitzen und Öl sowie die Tofu­wür­fel dazugeben. Bräunen Sie den Tofu von allen Sei­ten gut an. In der Zwi­schen­zeit können Sie das Gemüse waschen und klein schnei­den: Die Karot­ten in feine Strei­fen und die Auber­gine in kleine Wür­fel.
 
Für die Zube­rei­tung der Sauce geben Sie die Zwie­bel, die geschäl­ten Knob­lauch­ze­hen, Szechuan-Pfeffer, Kaffir-Limettenblätter, Zitro­nen­gras, Soja­sauce, halbe Chili-Schote sowie 1 1/2 Packun­gen Pro­va­mel Reis Cui­sine in einen Mixer. Alles auf höchs­ter Stufe ca. 1–2 Minu­ten gut mixen. Ist der Tofu schön knusp­rig, nehmen Sie ihn aus dem Wok und stellen ihn kurz zur Seite. Geben Sie nochmal etwas Öl in den Wok und bra­ten nun die Karot­ten und Auber­gine schön scharf an. Der­weil den Wasser­ko­cher mit ca. 1 Liter Was­ser einschalten.
 
Etwas Salz und ein klei­nen Schuss Was­ser mit in den Wok geben, damit das Gemüse bes­ser „schmo­ren“ kann. Die Mie-Nudeln in einen klei­nen Topf geben und mit dem kochen­den Was­ser über­gie­ßen. Die Nudeln 2–3 Minu­ten (bzw. nach Packungs­an­lei­tung) biss­fest kochen.
 
Sind die Karot­ten und die Auber­gi­nen fast gar,  die vor­be­rei­tete Szechuan-Pfeffer-Sauce dazu­ge­ben und alles nochmal ca. 3 Minu­ten auf mitt­le­rer Hitze köcheln lassen.
 
Zum Anrich­ten geben Sie die Mie-Nudeln auf den Tel­ler und den Tofu sowie das Gemüse darauf.