Ernährung

Lebensmittel die satt machen

Bei Ihren Mahlzeiten sollten Sie darauf achten, dass Sie wirklich satt werden, um Heißhungerattaken zu vermeiden. Wir stellen die gesunden Sattmacher vor.

Lebensmittel auf Gabeln - Tipps für Lebensmittel, die satt machen Lebensmittel die satt machen © Thinkstock

Um Gewicht zu verlieren oder Ihr aktuelles Gewicht zu halten, sollten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Wichtig ist, dass Sie nicht versuchen, sich auf ein ungesundes Maß runterzuhungern, denn eine geringe Energieaufnahme führt zu plötzlich aufkommenden Hungerattacken -  und schon stehen Sie wieder vor dem Kühlschrank und essen all das ungesunde Zeug . Dies führt über kurz oder lang zum alt bekannten Diätfrust. Einfacher geht es, wenn Sie auf Lebensmittel zurückgreifen, die kalorienarm sind, aber dennoch lange satt halten. Die sogenannten Sattmacher. Aber welche Lebensmittel eignen sich dafür?

Wir haben Tipps und Tricks für Sie zusammengesammelt. Der Sättigungs-Mechanismus wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Unter anderem liefern Botenstoffe, der Blutzuckerspiegel oder die Magendehnung dem Körper die Information hungrig oder satt zu sein. Für eine gute Ernährung eigenen sich daher kalorienarme Lebensmittel am besten. Diese lassen den Blutzuckerspiegel nicht zu plötzlich auf- und absinken und vermitteln dem Magen über einen langen Zeitraum ein gutes Sättigungsgefühl. Dabei haben sie den Zusatzeffekt, keine unnötigen Kalorien zu liefern. Bekannt ist das Prinzip der Sattmacher vor allem durch das Diätprogramm der Weight Watchers.

Sattmacher Nummer eins: Kartoffeln

Teller mit eingebauter Waage - Fit und schlank in jedem Alter

Sie suchen nach weiteren Abnehmtipps? Hier finden Sie mehr:

Diätrezepte>>

Der Für Sie-Diät-Coach>>

Abnehm-Special: Almased>>

Bauch weg Diät>>

 

Die meisten Frauen, die eine Diät machen wollen, verzichten auf Lebensmittel, wie Brot, Nudeln und Kartoffeln. Dabei sind zum Beispiel Kartoffeln die bestenSattmacher überhaupt. Die Sättigung durch Kartoffeln ist besonders effektiv, wenn man sie nach dem Kochen abkühlen lässt. Beim Abkühlen entsteht sogenannte „resistente Stärke“. Diese kann vom Körper nur schwer gespalten werden und die Glucose-Moleküle, welche im Körper zu Zucker umgewandelt werden, gelangen somit nur langsam in den Blutkreislauf. Dadurch schüttet der Körper weniger Insulin aus, der Blutzuckerspiegel sinkt nur langsam ab und spätere Heißhungerattacken bleiben aus.

Hier finden Sie tolle Kartoffelrezepte>>

Bohnen und Linsen

Bohnen sind kalorienarme und sehr gute Eiweißlieferanten, zudem enthalten sie auch viele Ballaststoffe. Auch Linsen liefern wichtige Eiweiße und Ballaststoffe. Dies unterstützt den Muskelaufbau und hält lange satt. Aber der größte Vorteil ist, dass Gemüse praktisch kein Fett enthält. Und somit sehr figurfreundlich ist.

Hier finden Sie unser Rezept für Bohnenpüree mit Löwenzahn>>

Rindersteak

Hin und wieder ist Fleisch eine gute Unterstützung für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Die Proteine aus dem Fleisch unterstützen den Aufbau von Muskeln. Damit Sie mit der Mahlzeit nicht zu viele Kalorien zu sich nehmen, sollten Sie allerdings zu einem mageren Stück Fleisch greifen.

Hier finden Sie unsere leckeren Fleischrezepte>>

Haferflocken

Haferflocken sind ein gutes Lebensmittel um den Blutzuckerspiegel des Körpers zu regulieren. Doch die Flocken haben noch mehr Vorteile: Ihre hochwertigen Eiweiße und Ballaststoffe sorgen für ein langes Sättigungsgefühl. Gerade als Snack im Büro oder als Zwischenmahlzeit zu Hause ist eine Portion Haferflocken genau das Richtige.

Hier finden Sie unser Rezept für Apfel-Joghurt-Shake mit Haferflocken>>

Orangen und Äpfel

Beide Früchte verfügen über viel Pektin. Dieser Ballaststoff hält den Blutzucker stabil. Zudem liefern die Früchte viele wichtige Vitamine.

Hier finden Sie unser Rezept für leckere Apfelchips>>

1 2
Seite 1 : Lebensmittel die satt machen