Rezept

Torta di Mascarpone

Luftig-leicht, cremig und erfrischend kommt die Torta di Mascarpone direkt aus dem Kühlschrank. Kuchen ohne backen kann so lecker sein.

Torta Di Mascarpone -Feine Torte mit cremiger Mascapone und Löffelbiscuit Torta di Mascarpone © Jan C. Brettschneider

Für ca. 12 Stücke

  • 2 Lagen „Wiener Boden“ (fertig gekauft)
    Für Sie Mascarpone-Rezepte
    Stachelbeer-Mascarpone-Torte - Eine leckere Mischung aus sauren Stachelbeeren und cremig-firscher Mascaponecreme

     

    Lust auf mehr Backideen mit Mascarpone? Dann empfehlen wir Ihnen wärmstens folgende Rezepte:

     Stachelbeer-Mascarpone-Torte
     Mango-Mascarpone-Creme 
     Mascarpone-Erdbeertörtchen

    Viele weitere Backrezepte finden Sie hier >>

  • 7 EL Zitronensaft
  • 3 Blatt Gelatine
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 1 Päckchen Bourbonvanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 1 Glas Amarenakirschen (240 g Füllmenge)
  • 500 g Mascarpone
  • abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • 200 g Sahne
  • ca. 200 g Löffelbiskuits

1 Zuerst 1 Lage „Wiener Boden“ auf eine Kuchenplatte legen. Einen Tortenring herumsetzen. Mit 2 EL Zitronensaft beträufeln.
2 Gelatine einweichen. Eier trennen. 4 Eigelb, Vanillezucker und Zucker 2–3 Minuten hellcremig schlagen. Amarenakirschen abgießen, dabei den Sirup auffangen. Mascarpone, 3 EL Sirup, 3 EL Zitronensaft und -schale unter die Ei-Zucker-Masse rühren. Gelatine auflösen. 2–3 EL der Creme hineinrühren. Diese Mischung unter die restliche Creme rühren. Eiweiße und Sahne getrennt steif schlagen, unterziehen. Hälfte Kirschen (eventuell halbiert) unterheben.
3 Etwas Creme am Rand des Bodens verteilen. Löffelbiskuits an einem Ende so kürzen, dass sie die Höhe des Tortenrings haben. Mit der Zuckerseite nach außen hineinstecken. Hälfte der Creme auf den Boden geben.
4 Zweiten Boden etwas kleiner (24 cm Ø) ausstechen, daraufsetzen. Mit 2 EL Zitronensaft beträufeln. Restliche Creme daraufgeben, Torte über Nacht kalt stellen. Mit restlichen Kirschen und etwas Sirup garnieren.