Rezept

Schoko-Rolle mit Mango-Mascarpone-Creme

Wie vom Patissier: Die bezaubernde Deko wird aus geschmolzener Kuvertüre gemacht – dünn ausstreichen, fest werden lassen und in Stücke brechen – fertig!

Schokorolle mit Mango-Mascarpone-Creme Schoko-Rolle mit Mango-Mascarpone-Creme © WOLFGANG SCHARDT

Für ca. 12 Stücke

Für die Biskuitmasse

  • 6 Eier
  • 150 g feinster Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 180 g Mehl
  • 2–3 EL Kakaopulver
  • 50 g flüssige Butter

Für die Füllung

  • 1 Mango
  • 400 g Sahne
  • 2 EL Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 500 g Mascarpone
  • ca. 4 EL Mandarinenmarmelade (oder Aprikosenkonfitüre)

Für die Verzierung

  • 150 g Zartbitterkuvertüre
  • 1 TL Kakaopulver

1 Eier, Zucker und Salz über einem heißen Wasserbad ca. 5 Minuten dickcremig schlagen. Mehl und Kakao mischen, portionsweise darübersieben und mit einem Schneebesen locker unterheben. Dann die flüssige Butter langsam zugießen und unterheben (nicht rühren!).

2 Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, verstreichen. Im heißen Ofen (190 Grad, Mitte) 8–10 Minuten backen. Blech aus dem Ofen nehmen, Biskuit auf einem gut mit Puderzucker bestäubten Bogen Backpapier stürzen. Oberes Papier abziehen, mit dem unteren Papier aufrollen. Mit einem angefeuchteten Küchentuch bedeckt auskühlen.

3 Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden, würfeln. Sahne mit Zucker und Vanillezucker steif schlagen und unter die Mascarpone heben. Biskuitplatte entrollen, mit Marmelade bestreichen. Zwei Drittel der Creme daraufstreichen (rundherum einen Rand frei lassen). Mangowürfel auf der Creme verteilen. Wieder aufrollen. Rolle mit restlicher Creme bestreichen, ca. 3 Stunden kalt stellen.

4 Kuvertüre über heißem Wasserbad schmelzen. Auf einem Stück Backpapier dünn ausstreichen, fest werden lassen, kalt stellen. Schokoladenplatte in grobe Stücke brechen. Rolle damit verzieren. Mit Kakaopulver bestäuben.