Backrezept

Saftige Schokoladentarte

Der knusprige Mürbeteigboden wird bei dieser Leckerei mit einer Schokoladencreme gefüllt, die geradezu im Mund zergeht. Wir haben auch eine glutenfreie Variante ohne Mehl für Sie, bei der die Tarte keinen Boden hat, dafür aber noch saftiger schmeckt.

Saftige Schokoladentarte mit Mürbeteigboden Saftige Schokoladentarte © terrasprite/iStock

Zutaten für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 150 g kalte Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • Trockenerbsen

Zutaten für die Füllung:

  • 400 g Bitterschokolade
  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 200 ml Sahne
  • 2 Eigelbe
  • 50 g Butter
  • Kakaopulver zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Geben Sie für den Mürbeteig Mehl, Zucker, Salz, Eigelb und die kalte Butter in Stückchen in eine Schüssel und kneten Sie die Zutaten zuerst mit einem Knethaken und schließlich mit den Händen zu einem glatten Teig. Wickeln Sie diesen in Frischhaltefolie und legen Sie ihn für etwa 25 Minuten in den Kühlschrank.
  2. Shortbread mit Karamell-Schoko-Topping
    Shortbread mit Karamell-Schoko-Topping

    Wir haben das Rezept für die leckeren Schoko-Karamell-Schnitten.

    Heizen Sie Ihren Backofen auf 200 Grad vor und fetten Sie eine Tarteform ein. Rollen Sie den gekühlten Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem Kreis aus. Achten Sie darauf, dass der Teig-Kreis größer ist als die Form.
  3. Kleiden Sie die gesamte Form mit dem Teig aus und bilden Sie einen Rand. Der überstehende Teig wird abgeschnitten. Stechen Sie den Teig mit einer Gabel mehrfach ein, bedecken Sie ihn mit Backpapier und beschweren Sie ihn mit Trockenerbsen, damit der Teig beim Backen seine Form behält.
  4. Der Boden muss etwa 30 Minuten gebacken werden, bis er hellbraun ist. Entfernen Sie danach die Erbsen und das Backpapier und lassen Sie den Boden vollständig auskühlen, bevor Sie ihn aus der Form heben.
  5. Schmelzen Sie die Schokolade für die Füllung über einem Wasserbad und geben Sie vier Esslöffel der flüssigen Schokolade auf den Mürbeteigboden. Verstreichen Sie die Schokolade mit einem Pinsel und lassen Sie sie im Kühlschrank auskühlen.
  6. Geben Sie die Sahne unter die restliche warme Schokolade und rühren Sie anschließend die Eigelbe nacheinander unter die Creme. Zum Schluss wird die Butter in Stückchen untergehoben, bis diese sich aufgelöst haben.
  7. Gießen Sie die Schokocreme schließlich auf den Tarteboden und lassen Sie die Tarte mindestens vier Stunden im Kühlschrank auskühlen. Bestäuben Sie die Tarte vor dem Servieren mit Kakaopulver.

Schokotarte ohne Mehl

vegane Schokotorte

Sie möchten eine Variante ganz ohne tierische Produkte probieren? Hier finden Sie unser Backrezept für vegane Schokotorte.

Sie haben eine Gluten-Unverträglichkeit oder wollen aus anderen Gründen auf Mehl verzichten? Für eine Schokotarte ohne Mehl haben wir ebenfalls ein tolles Rezept für Sie.

Zutaten:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Butter
  • 280 g Zucker
  • 70 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 100 g gemahlene Nüsse
  • 3 große Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Fetten Sie eine Tarteform ein und heizen Sie den Ofen auf 160 Grad vor.
  2. Schmelzen Sie die Schokolade und die Butter über dem Wasserbad und mischen Sie schließlich Zucker und Kakaopulver sowie die Nüsse unter.
  3. Rühren Sie anschließend nacheinander die Eier in die Masse ein. Achten Sie dabei darauf, dass die Creme nicht mehr zu warm ist, da die Eier sonst stocken. Mischen Sie zum Schluss den Vanillezucker unter.
  4. Füllen Sie den Teig in die Tarteform und backen Sie ihn circa 40 Minuten. Lassen Sie die Tarte nach dem Backen zuerst in der Form auskühlen, bevor Sie diese auf ein Gitter stürzen und dort vollständig auskühlen lassen.
 
Schlagworte: