Backen Rosettenkuchen mit Zwetschgen-Kirsch-Mix

Da hat der süße Teig die Früchtchen ganz zärtlich eingewickelt.

Rosettenkuchen mit Zwetschgen-Kirsch-Mix Rosettenkuchen mit Zwetschgen-Kirsch-Mix © Wolfgang Schardt

Für ca. 12 Stücke

  • 1 Grundrezept Hefeteig
  • 30 g getrocknete Kirschen
  • 3 EL Cassis (Johannisbeerlikör oder Johannisbeernektar)
  • 700 g Zwetschgen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 30 g flüssige Butter
  • 200 g Marzipanrohmasse (gekühlt)
  • 2 EL Zucker
  • ca. 5 EL Quittengelee
  • 1 Packung Vanillesoße (1/4 l, Kühlregal)

 

  1. Teig auf bemehlter Fläche kurz durchkneten, zu einem Rechteck (ca. 30 x 48 cm) ausrollen.
  2. Kirschen hacken, in Cassis einweichen. Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Fruchtfleisch würfeln, mit Kirschen und Vanillezucker mischen.
  3. Teig mit etwas Butter bestreichen. Marzipan daraufraspeln. Zwetschgen darauf verteilen. Teig aufrollen und in 16 Scheiben (ca. 3 cm dick) schneiden. Nebeneinander dicht an dicht in eine gefettete Springform (28 cm Ø) setzen. Zugedeckt ca. 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Kuchen mit übriger Butter beträufeln, mit Zucker bestreuen. Im heißen Ofen (180 Grad, zweite Schiene von unten) 40–45 Minuten backen. Herausnehmen, mit erwärmtem Gelee bestreichen. Abkühlen. Mit Vanillesoße servieren.