Plätzchen

Zimtsterne-Rezept: So gelingen die Lieblingsplätzchen

Eine Weihnachtszeit ohne Zimtsterne gibt es gar nicht. Deshalb haben wir ghier das perfekte Zimtstern-Rezept.

Zimtsterne Zimtsterne-Rezept: So gelingen die Lieblingsplätzchen © Matthias Hoffman für CPA

Für ca. 60 Stück

Zutaten:

Außerdem:

  • 50 g fein gesiebte
  • Biskuitbrösel (ersatzweise Semmelbrösel)
  • 50 g ungeschälte Mandeln, gemahlen

Zusätzliches Backutensil:

  • spezieller Zimtstern- oder normaler Sternausstecher

Zubereitung:

  1. Den Puderzucker mit dem Eiweiß sowie dem Salz glatt rühren und zu einem stabilen Schnee schlagen. Ein Drittel des Schnees mit einer Prise Zimtpulver verrühren und für die Glasur beiseitestellen.
  2. Die restliche Eiweißmasse mit den übrigen Zutaten zu einem homogenen Teig verkneten. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.
  3. Den Backofen auf 170 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und Backbleche mit Backpapier auslegen.
  4. Die Biskuit- oder Semmelbrösel und die gemahlenen Mandeln miteinander mischen und den Teig darauf ca. 1 cm dick ausrollen. Dann mit der beiseitegestellten Glasur dünn bestreichen und mit einem nassen Ausstecher – am besten einem speziellen Zimtsternausstecher – Sterne ausstechen und auf die vorbereiteten Backbleche legen.
  5. Die Plätzchen im Backofen nacheinander auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen. Anschließend herausnehmen und die Sterne vollständig auskühlen lassen.

Tipps:

Wer eine strahlend weiße Glasur verwenden möchte, lässt die Prise Zimtpulver weg und gibt es separat zum Teig.

Backen Sie die Zimtsterne komplett durch und lassen Sie das Gebäck im Kühlschrank wieder Feuchtigkeit ziehen. So bleibt es länger haltbar.

Varianten: Man kann die ungeschälten, gemahlenen Mandeln natürlich durch alle möglichen Nussarten ersetzen und auch das Zimtpulver gegen andere gemahlene Gewürze austauschen.

Kühlzeit: ca. 1 Stunde

Backzeit pro Blech: ca. 10 Minuten

 

Tipp: Besondern lecker und ein echter Hingucker sind die Schoko-Zimtsterne