Rezept

Kleine Gebäck-Kunstwerke: Petit Fours

Das klassische Feingebäck der französischen Küche mit einem Rezept von Julia Butz sieht nicht nur schön aus, sondern schmeckt auch noch lecker. Petits Fours sind kleine Kuchen, die eine goße Wirkung zeigen - nicht nur auf die Geschmacksnerven. Zu einem Tässchen Kaffee sehen die niedlichen Kunstwerke einzigartig aus und eignen sich perfekt zu besonderen Anlässen. Das Rezept zum Selbermachen finden Sie hier.

Petit Fours - So backen Sie das klassische Feingebäck einfach selber Kleine Gebäck-Kunstwerke: Petit Fours © Julia Butz

Zutaten

  • 100g Marzipan
  • 50g Zucker
  • Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 150g Weizenmehl
  • Backpulver
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 50g Butter
  • 250g Aprikosenmarmelade
  • 3 EL Gran Manier
  • 500g Puderzucker

Für ein Backblech ca. 30x30xm

Weitere Zitronen-Rezepte:
Zitronen Cakepops in weißer Schokolade

Die süßen Leckerein kann kaum einer widerstehen. Lust auf weitere superleckere Back-Rezepte? Dann schauen Sie hier vorbei:

Zitronen Cakepops mit weißer Schokolade
Frische Zitronencupcakes
Zitronenherzen mit Füllung

  • 100g Marzipan-Rohmasse klein schneiden und mit 50g Zucker, ein wenig Vanillezucker + 2 Eigelben auf höchster Stufe verrühren. Dann zusätzlich 4 Eigelb hinzufügen und alles zu einer cremigen Masse schlagen.
  • 150g Weizenmehl sieben, mit 1 TL Backpulver vermischen und schubweise unter die Masse rühren. 100g gemahlene Mandeln dazugeben und verrühren. Zum Schluss 50g flüssige Butter unterziehen.
  • Die Hälfte des Teigs auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, glatt streichen und die erste Petitsfours-Teig-Schicht backen. Ca 10 min auf 200 Grad. Dann die 2. Hälfte des teigs backen. Die Gebäckplatten vom Papier lösen und ein wenig erkalten lassen. Jede Platte nocheinmal durchschneiden, so daß 4 möglichst gleichgroße Platten entstehen.
  • Für die Füllung 250g Aprikosenkonfitüre + 2 EL Gran Manier erwärmen (es geht auch ohne Alkohol) und zu etwa 1/3 auf die 3 Platten streichen, die 4. als Deckel obenauf legen. Nun die Platten an den Rändern sauber abschneiden und je kleine Würfel daraus schneiden.
  • Jeden Würfel mit Zuckerguss (500g Puderzucker + 4 EL Wasser warm + 1 EL Gran Manier verrrühren) ummanteln. Dabei am besten mit einem Backpinsel arbeiten. Wer möchte kann den flüssigen Zuckerguss mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe auch einfärben. Die überzogenen Würfel trocknen lassen. Schokoladenkuvertüre über dem Wasserbad erwärmen, jeden Würfel mit dem Boden kurz eintunken, so daß eine kleine Abstufung/Fuß entsteht.

Nun nach Lust & Laune verzieren.

 
Schlagworte: