Rezept

Omas Bienenstich

Mit Knuspermandeln und Buttercreme ist er seit Generationen Stammgast beim Kaffeekränzchen. Hier finden Sie unser Rezept für Omas Bienenstich.

Omas Bienenstich Omas Bienenstich © Wolfgang Schardt

Für ca. 16 Stücke

Für die Creme

  • 800 ml Milch
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 200 g weiche Butter

Für den Hefeteig

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1/4 l lauwarme Milch
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 75 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Für den Belag

  • 150 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Honig
  • 4 EL Sahne
  • 250 g Mandelblättchen

Zubereitung

1 Aus Milch, Vanille, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen. Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche legen, über Nacht bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

2 Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken. Hefe hineinbröseln, Milch und 1 TL Zucker hineingeben, mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. Restlichen Zucker, Vanillezucker, Butter, Salz und Ei unterkneten. Zur Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

3 Butter, Zucker, Honig und Sahne unter Rühren erhitzen, bis der Zucker gelöst ist. Mandeln unterrühren, etwas abkühlen lassen.

4 Teig kurz durchkneten, auf einem gefetteten Blech ausrollen. Mandelmasse darauf verteilen, 15 Minuten gehen lassen. Im heißen Ofen (180 Grad, zweite Schiene von unten) 20–25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

5 Weiche Butter weißcremig schlagen. Pudding esslöffelweise unterrühren. Kuchenplatte vierteln, jeweils waagerecht durchschneiden. Unterteile mit Creme bestreichen. Oberteile in je 4 Stücke schneiden, auf die Creme setzen und ca. 4 Stunden kalt stellen.