Rezept

Mohnbuchteln mit Rotweinbirnen

Zaubern Sie aus einem guten Rotwein und leckeren Mohnbuchteln einen wunderbaren Nachtisch. Hier ist unser Rezept für Mohnbuchteln mit Rotweinbirnen.

Mohnbuchteln mit Rotweinbirnen eignen sich perfekt als Nachtisch Mohnbuchteln mit Rotweinbirnen © Wolfgang Schardt

Mohnbuchteln mit Rotweinbirnen

Für 4 Personen
 
Für den Hefeteig
  • 200 ml Milch
  • 500 g Mehl (Type 550)
  • 1 Würfel frische Hefe (42 g)
  • 100 g Zucker
  • 75 g weiche Butter
  • 1 Ei (Größe M)
  • 2 Eigelb (Größe M)
  • 75 g gemahlener Mohn
  • 1 kräftige Prise feines Meersalz
 
Für die Rotweinbirnen
  • 1 kg reife Birnen
  • 350 ml Rotwein
  • 100 g Zucker
  • 1 TL abgeriebene Schale von 1 Bioorange
  • 1 EL Speisestärke
 
Außerdem
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 50 g Butter
  • Puderzucker

Zubereitung

Buchcover deftig vegetarisch

Weitere Rezepte in "Deftig Vegetarisch", Becker Joest Volk Verlag.

1. Für den Hefeteig die Milch lauwarm erwärmen. Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen und die Hefe hineinbröckeln. Mit der lauwarmen Milch, 1 Teelöffel Zucker und etwas Mehl vom Rand verrühren. Den Vorteig abgedeckt 15 Minuten an einem warmen Ort gehenlassen.

2. Den restlichen Zucker, die Butter in Flöckchen, Ei, Eigelbe, Mohn und Meersalz zum gegangenen Vorteig geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts kräftig zu einem glatten Teig kneten. Den Teig weitere 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelthat.

3. In der Zwischenzeit die Birnen schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den Rotwein mit dem Zucker und dem Orangenabrieb aufkochen lassen. Die Birnenwürfel hineingeben und bei mittlerer Hitze offen etwa 3 Minuten kochen lassen. Die Birnenwürfel mit einer Schaumkelle herausheben und die Flüssigkeit offen 3 Minuten stark einkochen lassen. Die Speisestärke mit 2 Esslöffel kaltem Wasser glatt rühren, in die kochende Birnenflüssigkeit einrühren, einmal aufkochen lassen und den Topf vom Herd nehmen. Die Birnenwürfel unterrühren und das Kompott in eine weite Auflaufform geben.

4. Den gegangenen Hefeteig auf wenig Mehl kurz durchkneten, zu einer Rolle formen und diese in 15 Scheiben schneiden. Jedes Teigstück zu einer Kugel rollen. Die Teigkugeln nebeneinander auf das Kompott setzen. Abgedeckt weitere 30–45 Minuten gehen lassen, bis die Teigkugeln ihr Volumenverdoppelthaben.

5. Den Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen. Die Butter zerlassen und die Teigkugeln damit bestreichen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und mit Puderzucker bestreut genießen.

Weitere Dessert-Rezepte finden Sie hier>>