Rezept

Limetten-Mascarpone-Tartelettes

Oh, wie gemein! Die sanfte Füllung wird durch den Knusperboden noch unwiderstehlicher.

Limetten Mascarpone Tartelettes Limetten-Mascarpone-Tartelettes © Wolfgang Schardt

Für 6 Stück

Für den Mürbeteig

  • 100 g weiche Butter
  • 50 g feinster Zucker
  • 1 Päckchen Bourbonvanillezucker
  • abgeriebene Schale von 1/2 Limette
  • 150 g Mehl

Für die Creme

  • 3 Blatt Gelatine
  • 125 g Mascarpone
  • 250 g Magerquark
  • 50 g feinster Zucker
  • 1/8 l Limettensaft
  • dünn abgeriebene Schale von 1 Bio-Limette

Außerdem

  • 1 Bio-Limette
  • 100 ml Holunderblütensirup

1 Teigzutaten verkneten. In Folie wickeln, 1 Stunde kalt stellen. Auf bemehlter Fläche zum Rechteck (ca. 32 x 25 cm) ausrollen. 6 Tarteletteförmchen (mit Hebeboden, 10–12 cm Ø) zum Rechteck – je 3 in eine Reihe – nebeneinanderstellen. Teig darauflegen. Förmchen auskleiden. Böden mehrmals einstechen, 30 Minuten gefrieren.

2 Tartelettes im heißen Ofen (200 Grad, Mitte) 12–14 Minuten backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen. Aus den Förmchen lösen, auskühlen lassen.

3 Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen. Mascarpone, Quark, Zucker, Limettensaft und -schale glatt rühren. Gelatine auflösen. Zuerst 2–3 EL der Mascarponecreme hineinrühren, dann dieses Gemisch unter die restliche Creme rühren. Creme in die Tartelettes füllen, ca. 2 Stunden kalt stellen.

4 Limette waschen, trocken reiben, in dünne Scheiben schneiden. Holunderblütensirup erhitzen, Scheiben hineinlegen und darin auskühlen lassen. Vor dem Servieren die Tartelettes damit belegen.

Lecker! Diese Tartelettes mit einer Creme aus Limetten und Mascarpone sind das perfekte Rezept für den Sommer!