Rezept

Lemon Bars

Auch wenn sie nicht gebacken werden – die Lemon Bars sind heiß! Luftig-leicht und erfrischend kommen die Kuchen ohne backen direkt aus dem Kühlschrank.

Lemon Bars Lemon Bars © JAN C. BRETTSCHNEIDER

Für ca. 12 Stücke

Für den Boden:

  • 200 g Butterkekse
  • 80 g flüssige Butter

Für die Creme:

  • 6 Blatt Gelatine
  • 600 g Doppelrahmfrischkäse
  • 300 g Vollmilchjoghurt
  • 75 g Zucker
  • abgeriebene Schale und Saft von 1 1/2 Bio-Zitronen
  • 1/2 Glas LemonCurd (englische Zitronencreme)

1 Kekse im Gefrierbeutel zerbröseln. Flüssige Butter untermischen. Brösel in eine mit Backpapier belegte quadratische (24 x 24 cm) oder runde Springform (26 cm Ø) geben, zusammendrücken. Kalt stellen. Gelatine in kaltem Wasser nach Packungsanweisung einweichen.
2 Frischkäse, Joghurt, Zucker, Zitronenschale und -saft mit den Rührbesen des Handrührgeräts glatt rühren. Gelatine auflösen. Zuerst 2–3 EL der Frischkäsecreme mit einem Schneebesen hineinrühren. Diese Mischung unter die restliche Creme rühren.
3 Masse auf den Bröselboden geben. Lemon Curd glatt rühren und darauf verteilen. Mit einem Holzstäbchen mehrmals durchziehen, sodass ein Marmormuster entsteht. Kuchen mindestens 5 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen.