Brötchen backen

Backrezept für leckere Kartoffelbrötchen

Was das Kartoffelbrötchen so besonders lecker macht, ist seine fluffige Konsistenz und der intensive Geschmack. Wer beim nächsten Frühstück nicht auf die saftigen Brötchen verzichten möchte, der kann diese ganz leicht nachbacken.

Rezept für Kartoffelbrötchenzum selber backen Backrezept für leckere Kartoffelbrötchen © Dieter Heinemann/Westend61/Corbis

Mehl und Kartoffeln - eine gute Kombination! Bei diesem Rezept wird ein Teil des Weizenmehls durch Roggenvollkornmehl ersetzt, ein weiterer durch die Kartoffeln. Dadurch haben Kartoffelbrötchen einen deutlich intensiveren Geschmack als Weizenbrötchen. Und sie sind sogar leichter: Kartoffelbrötchen haben mit etwa 180 Kilokalorien pro 100 Gramm deutlich weniger Kalorien als normale Weizenbrötchen. Probieren Sie unser schnelles Backrezept!

Rezept: Leckere Kartoffelbrötchen

Zutaten für ca. 6 Brötchen:

  • 250 g Kartoffeln
  • 100 g Weizenmehl 550
  • 100 g Roggenvollkornmehl
  • 50 ml Wasser
  • 2 g Trockenhefe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln schälen und weichkochen. Sind sie abgekühlt, mit einem Kartoffelstampfer gründlich musen.
  2. Jetzt das Salz, die Hefe und das Olivenöl zu dem Kartoffelmus geben und alles gut miteinander verrühren.
  3. Mit einem Knethaken das Mehl und das Wasser langsam unter das Mus kneten. 10 Minuten lang alle Zutaten zu einem schönen Teig verrühren.
  4. Der fertige Teig muss jetzt im Kühlschrank über Nacht aufgehen (ca. 10 Stunden).
  5. Am nächsten Morgen kleine Brötchen aus dem Teig formen, mit dem Roggenmehl komplett bestäuben und für weitere 60 Minuten ruhen lassen.
  6. In der Zwischenzeit den Ofen auf 250 Grad Celsius vorheizen.
  7. Sind die 60 Minuten um, die Brötchen für 15 Minuten in den Ofen schieben. Nach 15 Minuten die Hitze auf 190 Grad reduzieren und die Brötchen für weitere 20 Minuten backen.
  8. Sobald die Kartoffelbrötchen leicht gebräunt und knusprig sind, kommen sie aus dem Ofen raus und sollten vor dem Verzehr 10 Minuten abkühlen - fertig!
 
Schlagworte: