Torte ohne Backen Avocado-Limetten-Torte

Diese vegane Torte beeindruckt durch die gekonnte Kombination aus frischer Limette und cremiger Avocado. Ein leichtes Mitbringsel, das durch seine fruchtige Frische überzeugt und ein Hochgenuss im Frühling und Sommer ist!

Avocado-Limetten-Torte Avocado-Limetten-Torte © Gräfe & Unzer Verlag// Suedfels, Thorsten/Seasons

Rezept für Limetten-Avocado-Torte

Zutaten

Weitere leckere vegane Backrezepte
Kirsch Streusel

Sind Sie neugierig auf noch mehr vegane Leckereien geworden? Hier finden Sie weitere köstliche Backrezepte:

⇒ Veganer Kirsch-Streusel-Kuchen
⇒ Vegane Cupcakes mit Zitronen-Topping
⇒ Gesunder Avocado-Schoko-Pudding

Zu unserer Backrezepte-Sammlung geht es hier >>

  • 300 g Cashewnüsse
  • Abrieb von 4 Limetten
  • 100 g Kokosraspel
  • 150 g getrocknete Feigen
  • 2 El flüssiges Kokosöl
  • 2 El Agavendicksaft
  • 1/2 Tl Bourbon­-Vanillepulver
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 6 mittelgroße Avocados
  • 6 El Agavendicksaft
  • 8 Bio-Limetten
  • Abrieb von 4 Limetten
  • 1 Tl Bourbon­-Vanillepulver
  • 1/2 Tl Zimtpulver
  • 50 g zimmerwarme Kokoscreme
  • 100 ml flüssiges Kokosöl
  • 60 g Kokosraspel 

Zubereitung

1. Die Limetten werden heiß gewaschen, abgetrocknet und die Schale von 4 Limetten abgerieben. Die Limettenschale mit den Cashewnüssen, 100 g Kokosraspeln, Feigen, 2 EL Kokosöl, 2 EL Agavendicksaft, 1/2 TL Vanille­pulver und Salz in einem Mixer pürieren, sodass eine klebrige Masse entsteht. Die Masse wird mit feuchten Händen auf den Boden der ungefetteten Form gedrückt und kalt gestellt, bis die Füllung fertig ist.

2. Für die Füllung werden die Avocados halbiert, ent­steint und die Hälften geschält. Die Schale der restlichen Limetten abreiben und den Saft aller Limetten auspressen. Avocados, Limettenschale und ­-saft, 6 – 7 EL Agavendicksaft, 1 TL Vanille­pulver, Zimtpulver und Kokoscreme in eine Rühr­schüssel geben und mit dem Pürierstab fein pürieren. Zum Schluss 100 ml Kokosöl mit einem Löffel unterrühren.

3. Die cremige Füllung auf die kalte Masse in der Form geben, gleichmäßig verteilen und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. Zum Schluss noch je nach Bedarf mit den übrigen Kokosraspeln verzieren. 

 
Schlagworte: