Rezept

Apfelschicht-Torte

So schmeckt Verführung: nach Kompott, Knusperböden und ganz viel Schlagsahne in unserer Apfelschicht-Torte.

Apfelschicht-Torte Apfelschicht-Torte © Julia Hoersch

Für ca. 8 Stück

Für die Böden

  • 275 g Mehl
  • 175 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Eigelb
  • 175 g weiche Butter
  • 1 EL Amaretto
  • ca. 5 EL Milch
  • 40 g Mandelblättchen

Für die Füllung

  • 1 kg Äpfel (z. B. Elstar)
  • Saft von 1 Zitrone
  • 100 ml Apfelsaft
  • 50 g Zucker
  • frisch gemahlene Vanille (Mühle, Dr. Oetker)
  • 2 EL Calvados
  • 400 g Sahne
  • 2 Päckchen Bourbonvanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnefestiger

1 Mehl, Zucker, Salz, Zimt, Eigelb, Butter und Amaretto oder Wasser verkneten. Teig in 5 Portionen teilen, jeweils zur Kugel formen, etwas flach drücken. Teigstücke in Folie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.

2 Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Äpfel in Würfel schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. Im Topf mit Apfelsaft, Zucker und Vanille 5–7 Minuten dünsten. Calvados zugeben. Kompott gut durchkühlen.

3 Teigportionen nacheinander zwischen aufgeschnittenen Gefrierbeuteln jeweils rund (ca. 21 cm Ø) ausrollen und die Kreise mit Hilfe eines Tortenrings (20 cm Ø) glatt schneiden. Jeweils auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mehrmals einstechen. Mit Milch bestreichen und mit einigen Mandelblättchen bestreuen. Im heißen Ofen (200 Grad, Mitte) ca. 8 Minuten backen. Mit Backpapier vom Blech ziehen, auskühlen lassen.

4 Sahne steif schlagen. Vanillezucker und Sahnefestiger mischen, dabei einrieseln lassen. Böden damit bestreichen, Kompott darauf verteilen. Böden aufeinanderschichten, ca. 4 Stunden kalt stellen. Am besten mit dem elektrischen Messer in Stücke schneiden.