Backrezepte

Restekuchen

Manchmal muss schnell und spontan ein Kuchen her. Aber was, wenn die Geschäfte schon zu haben? Mit nur wenigen Zutaten und ein paar Resten aus der Küche können Sie einen einfachen, aber leckeren Kuchen zaubern. Wir zeigen, wie es geht!

Restekuchen Restekuchen © ajafoto / iStock

Rezept: Restekuchen

Backrezepte für jeden Anlass
Geeiste Grillage-Torte - So machen Sie die perfekte Grillage-Torte einfach selber

Egal ob Torte, Kuchen oder Cupcakes: Bei uns finden Sie eine große Auswahl an kostenlosen Backrezepten!

Zutaten

  • 2 Tassen Mehl (Vollkon oder Weißmehl)
  • 1 Tasse Zucker (Raffinadezucker oder Rohrzucker)
  • 1 Tasse Öl oder zerlassene Butter
  • 1 Tasse Milch oder Sojamilch
  • 1 Päckchen Backpulver
  • weitere Zutaten, die sie in Ihrer Küche finden (Nüsse, Rosinen, Früchte, Plätzchenreste etc.)

Anleitung

  1. Die Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät gut vermengen.
  2. Nun den Kuchen mit den Resten aus der Küche verfeinern. Das können gemahlene Nüsse sein, Rosinen, Schokopops, Streusel, Plätzchenreste oder sogar kleingehackte Süßigkeiten aus Schokolade. Für die Resteverwertung ist fast alles geeignet! Vorsicht jedoch bei trockenen Zutaten: Wenn der Teig zu zäh wird, eventuell etwas Milch hinzufügen.
  3. Restekuchen in eine 24er Springform oder eine Kastenform füllen und ca. 30 Minuten bei 160 Grad backen.
  4. Bei Bedarf noch zusätzlich mit Restezutaten dekorieren.
 
Schlagworte: