Kekse mit Suchtgefahr

Marzipan-Mandel-Makronen

Diese schokoladig-saftigen Makronen sind nicht nur in der Weihnachtszeit ein echter Plätzchen-Liebling mit Suchtgefahr. Dank wenig Fett gehören die Makronen nicht zu den echten Kalorien-Bomben.

Marzipanmakrone mit Schokoladendekor - Leckere Marzipanmakronen einfach selbst machen Marzipan-Mandel-Makronen © Thinkstock

Zutaten

  • 300 Gramm gemahlene Mandeln
  • 1 Vanille-Schote
  • 4 Eier (hiervon nur das Eiweiß)
  • 300 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Marzipanrohmasse
  • Zimt
  • Oblaten mit 50 mm Durchmesser
  • Zartbitter Kuvertüre

Zubereitung

  1. Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Hierbei vorsichtig 150 Gramm des Zuckers einrieseln lassen und das Innere der ausgeschabten Vanille-Schote hinzugeben.
  2. Marzipanrohmasse kleinschneiden und in einer weiteren Schüssel mit den Mandeln, dem verbliebenen Zucker und etwa 1 TL Zimt gut verrühren.
  3. Den Eischnee unter die Marzipan-Mandel-Masse rühren. Es sollte ein klebriger Teig entstehen.
  4. Oblaten auf einem Backblech auslegen und jeweils einen Esslöffel des Teigs darauf verteilen. Sollte sich der Teig schwer vom Löffel lösen, nehmen Sie einen zweiten zur Hilfe. Währenddessen den Ofen auf 180° Grad vorheizen.
  5. Die Makronen in den Ofen schieben und 10-15 Minuten backen. Damit die Makronen nicht zu trocken werden, sollten Sie nicht länger im Ofen bleiben. Anschließend das Backwerk gut auskühlen lassen.
  6. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und nach Belieben die Makronen damit verzieren.