Rezept

Süßer Olivenkuchen mit Mandeln

Klasse auch für ein Sommer-Buffet.

Süßer Olivenkuchen mit Mandeln. Ein mediterran-leckeres Gebäck Süßer Olivenkuchen mit Mandeln © Jalag Syndication

FÜR 2 KUCHEN (à 20 cm Ø, ergibt 12 Stücke):

1/2 Hefewürfel (21 g)
100 ml lauwarmes Wasser
200 g gesiebtes Mehl
100 g Zucker
1 Prise Salz
100 ml süßliches Olivenöl (z. B. aus Ligurien)
etwas Mehl für die Arbeitsfläche
100 g gehäutete Mandeln
4 Thymianzweige

1 Hefe zerbröseln und in dem lauwarmen Wasser auflösen (das Wasser darf keinesfalls wärmer als 37 Grad sein, sonst geht die Hefe ein, und dem Teig fehlt die Triebkraft). Mehl mit 40 g Zucker und Salz mischen. Hefemischung und 30 ml Olivenöl zugeben und alles gut verkneten. Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis sich sein Volumen verdreifacht hat (ca. 1 1/2 Stunden).

2 Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche erneut gut durchwalken, in zwei gleiche Stücke teilen und diese zu Kugeln formen. Die Kugeln rund ausrollen und mit den Fingern einen Rand formen.

3 Die Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mandeln grob hacken und darauf verteilen. Die Oberfläche gleichmäßig mit dem restlichen Olivenöl begießen. Den restlichen Zucker (60 g) darüberstreuen und die Thymianzweige auf den Fladen verteilen.

4 Die Kuchen im auf 210 Grad vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Kurz abkühlen lassen und am besten ganz frisch servieren. 

SCHWIERIGKEITSGRAD: einfach

ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 30 Min.

GEHZEIT: ca. 1 1/2 Std.

PRO STÜCK: ca. 210 kcal, 3 g Eiweiß, 13 g Fett, 20 g Kohlenhydrate