Plätzchen-Rezept

Nusskranztaler

Nüsse müssen an Weihnachten schon sein - gerne auch in Keks-Form.

Nusskranztaler Nusskranztaler © Jalag Syndication

Für ca. 85 Stück

Für den Teig:

  • 300 g Mehl
    Unsere FÜR SIE Plätzchen-Rezepte
    Heidesand Plätzchen

    Lust auf mehr Plätzchen-Ideen? Dann empfehlen wir Ihnen wärmstens folgende Rezepte:

    Heidesand-Plätzchen
    Spitzbuben-Plätzchen
    Zitronen-Küsschen

    Viele weitere tolle Back-Rezepte finden Sie hier >>

  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 1 Ei
  • 125 g weiche Butter.

Für die Füllung:

  • 200 g gemahlene Haselnüsse (in einer Antihaftpfanne leicht geröstet)
  • 100 g Zucker
  • 100 g geschmolzene Butter
  • 1 TL Kakaopulver
  • 2-3 Tropfen Bittermandelaroma
  • ca. 2 EL Wasser.

Nach Wunsch:

  • 100 g Puderzucker
  • ca. 2 EL Zitronensaft.

Zubereitung:

1. Teigzutaten verkneten. Zur Kugel formen, in Folie gewickelt ca. 1/2 Stunde kalt stellen.

2. Füllungszutaten mischen. Teig zwischen zwei aufgeschnittenen Gefrierbeuteln zum Rechteck (ca. 30 x 50 cm) ausrollen, kalt stellen. Obere Folie abziehen, Füllung draufstreichen. Rolle von der Längsseite aus aufrollen, Rolle einmal durchschneiden. Die 2 Rollen jeweils in Folie wickeln, über Nacht kalt stellen.

3. Ofen auf 180 Grad (Heißluft: 160 Grad) vorheizen. Rollen in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Auf mittlerer Schiene ca. 12 Minuten backen. Abkühlen lassen. Nach Wunsch Puderzucker und Zitronensaft glatt rühren und die Taler damit glasieren. Guss fest werden lassen.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitungszeit: ca. 1 1/4 Std.

Kühlzeit: über Nacht

 

Sie wollen die Backzeit verkürzen? Dann spielen Sie doch unser Doppeldecker-Spiel mit gebacken Köstlichkeiten: