Plätzchen-Rezept

Nougat-Rauten

Das Rezept für die Plätzchen mit knackiger Schale und zartschmelzendem Kern finden Sie hier. Perfekt für die Weihnachtszeit.

Nougat-Rauten Nougat-Rauten © Jalag Syndication

Für ca. 60 Stück

Für den Teig:

  • 50 g Schweineschmalz
  • 150 g Butter
  • 200 g feinster Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanille Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 350 g Mehl

Für die Füllung:

  • 200 g Nougatmasse
  • 50 g Zartbitterschokolade

Nach Wunsch:

  • einige kandierte Blätter, Blüten (Fleurs Cristallées, z. B. über torquato.de) oder kleine Deko-Schokoherzen

Zubereitung:

1. Schmalz und Butter schmelzen, abkühlen lassen. Mit den restlichen Teigzutaten verkneten. Zur Kugel formen und ca. 1 Stunde kalt stellen.

2. Ofen auf 180 Grad (Heißluft: 160 Grad) vorheizen. Teig portionsweise zwischen aufgeschnittenen Gefrierbeuteln ca. 3–4 mm dick ausrollen. Kalt stellen. Rauten oder Kreise (ca. 5,5 cm Ø) ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Auf mittlerer Schiene 8–10 Minuten knusprig backen. Auskühlen lassen.

3. Nougatmasse und Schokolade im warmen Wasserbad schmelzen. Aus dem Wasserbad nehmen, ca. 15 Minuten stehen lassen.

4. Auf die Hälfte der Plätzchen etwas Nougatmasse in die Mitte geben. Restliche Plätzchen daraufsetzen. Nach Wunsch einen kleinen Klecks Nougatmasse in die Mitte geben und mit Blättern, Blüten oder Herzen verzieren. Nougatmasse fest werden lassen.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitungszeit: ca. 2 1/2 Std.

Kühlzeit: ca. 1 Std.

Sie wollen die Backzeit verkürzen? Dann spielen Sie doch unser Doppeldecker-Spiel mit gebacken Köstlichkeiten: