Rezepte Husaren-Krapferl

Husaren-Krapferl. Plätzchen-Gläck nach österreichischem Rezept.

Husaren-Krapferl Husaren-Krapferl © JALAG Syndication

FÜR 30 STÜCK:

250 g Mehl
180 g weiche Butter
100 g Puderzucker
50 g gemahlene geschälte Mandeln
2 Eigelb
Abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
150 g Marillenkonfitüre (Aprikosenkonfitüre)
Puderzucker zum Bestäuben

1 Mehl, Butter, Puderzucker, Mandeln, Eigelbe, Zitronenschale, Vanillezucker und Salz verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 3 Stunden kalt stellen.

2 Teig halbieren, zu 2 Rollen (jeweils ca. 30 cm lang) formen, jeweils in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Zu Kugeln formen und diese im Abstand von 2–3 cm auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

3 Kugeln mit dem Daumen leicht flach drücken, mit einem Kochlöffelstiel in die Mitte eine Vertiefung drücken. Bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und mit dem Papier vom Blech auf einen Rost ziehen. 4 Marillenkonfitüre erhitzen, durch ein Sieb streichen, etwas abkühlen lassen. Konfitüre in einen Einmal-Spritzbeutel füllen und in die noch heißen Husaren- Krapferl füllen. Krapferl auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

SCHWIERIGKEITSGRAD: mittel
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 50 Minuten
KÜHLZEIT: ca. 3 Stunden

Sie wollen die Backzeit verkürzen? Dann spielen Sie doch unser Doppeldecker-Spiel mit gebacken Köstlichkeiten: