Backen

Feigen-Apfel-Tarte mit Maronen-Creme

Himmlisches Trio: Apfel und süße Feigen kuscheln auf Maronen-Creme.

Feigen-Apfel-Tarte mit Maronen-Creme Feigen-Apfel-Tarte mit Maronen-Creme © Wolfgang Schardt

Zutaten (für ca. 12 Stücke)

Für den Streuselteig:

  • 350 g Mehl
  • 225 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbonvanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für die Creme:

  • 200 g Maronen (vorgegart, vakuumverpackt)
  • 200 g Sahne
  • 100 g gemahlene, ungeschälte Mandeln
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 2 Eier
  • 60 g Zucker

Außerdem:

  • 3 Feigen
  • 1 Apfel (200 g, gehobelt)

Zubereitung

  1. Streuselzutaten in eine Schüssel geben, mit den Knethaken des Handrührgeräts zu Streuseln rühren, 30 Minuten kalt stellen.
  2. Hälfte der Streusel auf den Boden einer Springform oder Tarte-Form mit hohem Rand (24-26 cm Ø) verteilen, zum Boden zusammendrücken. Mit der Gabel mehrmals einstechen.
  3. Im heißen Ofen (200 Grad, Mitte) ca. 10 Minuten vorbacken. Hitze auf 180 Grad herunterschalten. Form aus dem Ofen nehmen, Boden etwas abkühlen lassen.
  4. Vom restlichen Streuselteig etwa die Hälfte als Rand an die Springform drücken.
  5. Maronen grob hacken, im hohen Rührbecher mit Sahne pürieren. Übrige Zutaten unterschlagen. Auf Boden verteilen.
  6. Feigen waschen, halbieren. Mit Apfel auf Creme verteilen. Übrige Streusel darüber geben, dabei etwas nachformen. Im heißen Ofen (180 Grad, zweite Schiene von unten) ca. 35-45 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen.

Probieren Sie unser Rezept für Marmorkuchen >>