Rezept Elsässer Apfelkuchen

Das Elsass ist bekannt für Deftiges, aber auch für diesen Feinschmecker-Apfelkuchen. Besonders gut schmeckt dieser Kuchen mit Sahne.

Elsässer Apfelkuchen Elsässer Apfelkuchen © Julia Hoersch

Zutaten (für 16 Stücke)

WEITERE APFELKUCHENREZEPTE
Gedeckter Apfelkuchen
Lust auf mehr Apfelkuchenrezepte? Wir empfehlen Ihnen: 
 
 
Für den Mürbeteig:

  • 125 g sehr weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • Salz
  • 300 g Mehl

Für den Belag:

  • 1,5 kg Äpfel (z.B. Elstar)
  • 2 Vanilleschoten
  • 6 Eier
  • 400 g Sahne
  • 200 ml Milch
  • 200 g brauner Zucker

Zubereitung

  1. Butter und Zucker mit einem Teigschaber vermengen. Eier und eine Prise Salz zugeben, mit den Fingerspitzen vermischen. Mehl unterkneten, Masse auf bemehlter Arbeitsfläche zur Kugel formen, etwas flach drücken. In Folie wickeln, etwa eine Stunde kalt stellen.
  2. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen. Teig zwischen zwei Lagen Backpapier in Größe der Fettfangschale ausrollen. Auf die Fettfangschale ziehen, das obere Papier abziehen. Mit Apfelvierteln belegen.
  3. Vanilleschoten der Länge nach aufschlitzen, das Mark herauskratzen. Eier, Sahne und Milch verquirlen. Braunen Zucker und Vanillemark unterrühren. Die Eiersahne über die Äpfel gießen und den Kuchen auf der zweiten Schiene von unten ca. 30 Minuten backen.

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Kühlzeit: ca. 1 Stunde

Backzeit: ca. 30 Minuten

Hier finden Sie viele weitere tolle Backrezepte>>

 
Schlagworte: