Schnell gemacht Eiweißbrot

Haben Sie auch nie Lust, Brot selbst zu machen, weil Sie dann ewig in der Küche stehen? Meist muss man ja doch mit Hefe hantieren, ewig kneten, den Teig ruhen lassen, noch einmal kneten... Dann probieren Sie dieses Brot aus. Denn es geht schnell, ist gesund und schmeckt auch noch lecker.

Eiweißbrot Eiweißbrot © © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / mona binner PHOTOGRAPHIE

Haben Sie grade Ihre Ernährung umgestellt und wollen Kohlenhydrate reduzieren? Meist verkneift man sich bei einer solchen Diät leckere Nudeln oder auch Brot. Dabei gibt es eine gute Alternative zum klassischen Brot: das Eiweißbrot. Wir haben das unglaublich schnelle (und gleichzeitig leckere!) Brot für Sie. Und wenn es doch mal ein paar mehr Kohlenhydrate sein dürfen (und Sie mehr Zeit in der Küche zur Verfügung haben): Probieren Sie auch unser knackiges Sauerteigbrot, das gelingsichere Dinkelbrot oder das fluffige Maisbrot.

Eiweißbrot

Zutaten:

  • 300 g Magerquark
  • 6 Eiweiß
  • 100 g geschroteter Leinsamen
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 60 g Weizenkleie
  • 3 EL Dinkelvollkornmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Salz
  • Sonnenblumen- und Kürbiskerne

Zubereitung:

  1. Brombeermarmelade mit Prosecco - Ei einmalig-leckerer Brotaufstrich zum Selbermachen

    Veredeln Sie Ihr selbstgemachtes Brot mit köstlichen Aufstrichen:

    Vermischen Sie zunächst alle trockenen Zutaten miteinander, bis auf die Kerne. Anschließend kann der Quark ebenso zugegeben werden wie das Eiweiß.
  2. Verquirlen Sie alle Zutaten gründlich miteinander, bis ein klebriger Teig entstanden ist.
  3. Ausbacken können Sie das Brot in einer Kastenform. Streichen Sie diese dazu einfach mit etwas Wasser aus und geben Sie bereits einige Kerne auf den Boden der Form. Mögen Sie die Kerne nicht, können Sie diese einfach weglassen.
  4. Geben Sie nun den Teig in die Form und streichen Sie ihn so gut wie möglich glatt. Getoppt werden kann er wieder nach Geschmack mit Kernen.
  5. Bei 170 Grad wird das Brot etwa 45 Minuten gebacken. Danach sollte es auskühlen, bevor Sie es aus der Form lösen, damit es nicht auseinander bricht.
 
Schlagworte: