Backrezept: Fruchtig & Saftig

Rhabarber-Tarte

Sie lieben Rhabarber? Versuchen Sie diese frische Tarte.

Saftiger Kuchen mit Rhabarber Rhabarber-Tarte © Fisher, Tara/the food passionates/Corbis

Zutaten für die Füllung

  • 1 kg Rhabarber
  • 100 g Zucker

Zutaten für den Teig

  • 200 g Mehl
  • 120 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 2 Eigelbe
  • etwas Milch

Zutaten für den Guss

  • 2 Eier
  • 2 TL Speisestärke
  • 80 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 125 ml Sahne
  • 80 g Magerquark

Zubereitung

  1. Putzen Sie zunächst den Rhabarber und schneiden Sie ihn in Stücke. Vermengen Sie die Stücke mit Zucker und lassen Sie die Mischung rund 30 Minuten lang ziehen.
  2. Kneten Sie währenddessen aus den Teig-Zutaten rasch einen glatten Mürbeteig. Wickeln Sie diesen in Frischhaltefolie ein und stellen Sie ihn mindestens 30 Minuten lang kühl.
  3. Rollen Sie nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und legen Sie eine gefettete Springform (etwa 28 Zentimeter Durchmesser) damit aus, sodass auch ein Rand entsteht. Stechen Sie den Teig mit einer Gabel mehrfach ein und backen Sie den Boden zunächst blind bei rund 180 Grad etwa zehn Minuten lang vor. Lassen Sie den Boden danach gut auskühlen.
  4. Gemüse-Tarte mit Schafskäse
    Gemüse-Tarte mit Schafskäse

    Duftet köstlich – und rotes Pesto sorgt für mediterrane Schärfe.

    Geben Sie dann den gezuckerten Rhabarber auf den Teig in die Springform und verteilen Sie ihn gleichmäßig.
  5. Verquirlen Sie für den Guss Eier, Speisestärke, Zucker, Sahne und Speisequark miteinander. Schaben Sie eine Vanilleschote aus und rühren Sie das Mark unter die Mischung. Füllen Sie die Creme anschließend auf die Rhabarberstücke und streichen Sie sie glatt.
  6. Backen Sie die Tarte bei 200 Grad etwa 25 Minuten auf der untersten Schiene. Sie muss gut auskühlen, bevor sie aus der Springform gelöst werden kann.
 
Schlagworte: