Rezept Tomaten-Tarte mit Frischkäse

Genialer Mix. Tomaten-Tarte mit Frischkäse und einer Kräuter-Zitronen-Salsa.

Tomaten-Tarte mit Frischkäse Tomaten-Tarte mit Frischkäse © Jalag Syndication

FÜR 4 PORTIONEN: 

Lecker, Tomaten!
Tomaten - So ernähren Sie sich richtig gegen Verspannungen

Hier haben wir alles zum Thema Tomaten für Sie:

 

☞ Tomaten als Schlankmacher

☞ Tomaten-Sorbet mit Tomaten-Mozzarella-Salat - hier geht's zum Rezept

☞ Schneller Teller: Tomaten-Nektarinen-Salat

Für den Teig:

100 g Mehl
100 g Dinkelmehl
50 g Pinienkerne, geröstet, gemahlen
1 Ei
125 g weiche Butter
1 Prise Salz.

Für den Belag:

2 Stangen Staudensellerie, in Stiften
1 kleine Fenchelknolle, in dünnen Spalten
100 ml Olivenöl
Salz
400 g Strauchtomaten, halbiert
100 g Zuckerschoten
200 g Frischkäse, aus Schafsmilch (Brebis frais)
2 EL Pinienkerne, geröstet
je 1 Bund Basilikum und Petersilie
Pfeffer
ca. 1/2 Bio-Zitrone

1 Teigzutaten verkneten, in Folie gewickelt ca. 1 Stunde kalt stellen. Teig zwischen Folie zum Rechteck (ca. 24 x 34 cm) ausrollen, eine Tarteform (mit Hebeboden, ca. 20 x 30 cm) damit auslegen. 2 Stunden kalt stellen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 15–20 Minuten backen. Herausnehmen, Ofen auf 200 Grad hochschalten.

2 Sellerie und Fenchel auf das Backblech geben, mit 2 Esslöffeln Öl mischen, salzen und ca. 15 Minuten garen. Tomaten mit der Schnittfläche nach oben dazwischen verteilen, mit 2 Esslöffeln Öl beträufeln, salzen und 10 Minuten mitbraten. Zuckerschoten waschen, putzen, in kochendem Salzwasser 3–5 Minuten blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Zum Ofengemüse geben. Mit dem Käse, den Pinienkernen und einigen Basilikumblättchen auf dem Tarteboden verteilen. Restliche Kräuterblätter mit restlichem Öl im Zerkleinerer fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und -saft abschmecken.

SCHWIERIGKEITSGRAD: mittel
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 1 Std.
KÜHLZEIT: ca. 2 Std.
BACKZEIT: ca. 20 Min.
PRO PORTION: 960 kcal, 23 g Eiweiß, 72 g Fett, 45 g Kohlenhydrate.

 

 

Ist das Essen noch nicht fertig? Spielen Sie doch unser Doppeldeckerspiel "Hauptspeisen":