Crouffins

Sonntag, 16. August 2015 - 10:45

Entdeckt: niedliche Basilikum-Bäumchen

Wir haben uns sofort verliebt – in die beiden herrlich duftenden Basilikumbäumchen, die wir seit rund zwei Monaten in unserer Versuchsküche stehen haben.

Kerstin Görn und Brigitte Kesenheimer mit Basilkumbäumchen Entdeckt: niedliche Basilikum-Bäumchen © intophoto

„Sind die nicht niedlich?“. „Schnupper’ mal, wie intensiv die duften!“ Kerstin und ich sind hin und weg, als wir die beiden etwa 60 cm großen Kugelbäumchen auspacken. Interessant diese Basilikumzüchtung! 

Brigitte Kesenheimer

Brigitte ist Food-Chefin der Zeitschrift FÜR SIE und probiert total gerne Neuheiten (egal ob Produkte oder Restaurants). Ihre Kollegen freuen sich immer über ihre schnellen, unkomplizierten Rezepte für den Feierabend

Die Blätter sind im Vergleich zu „normalem“ Basilikum sehr klein, höchstens einen ½ cm groß. Und der Duft macht bei längerem Schnuppern fast schwindelig. Seit diesem Jahr gibt es die Bäumchen zum Beispiel bei OBI Gartencentern zu kaufen. Und wenn man bedenkt, dass man das ganze Jahr über Basilikum ernten kann, ist der Preis von 15-20 Euro (je nach Größe) wirklich nicht viel.

Im Sommer kann der Aroma-Spender auf den Balkon oder in den Garten. Im Winter braucht er es etwas kuscheliger, zum Beispiel auf einer Fensterbank in der Küche. Regelmäßige „Ernte“ braucht das Bäumchen allerdings. Wenn man nämlich zu lange nichts abzupft, dann wächst die Kugel unförmig. Und wenn die Äste zu lang werden, dann hängen sie schlapp nach unten.

Ich habe nach so einem Anblick die Kleinen mit einer Schere erstmal ordentlich zurechtgestutzt. Eines haben unsere beiden auch: ordentlich Durst. Wenn es heiß ist, muss man ihnen wirklich jeden Tag Wasser geben. Wie das Basilikum schmeckt? Sehr kräftig! Leicht zitronig und etwas schärfer. Nehmt nicht zu viel davon! Und Pesto würde ich auch nicht daraus machen, das wird zu intensiv.

Damit unsere beiden Kleinen auch ihr eigenes, ganz besonderes Gericht haben – gibt es diesen Sommer in der Mittagspause ganz oft einen Wassermelonen-Feta-Salat mit Basilikum-Topping.

Duftende Sommergrüße aus Hamburg!