Crouffins

Montag, 7. März 2016 - 10:44

Marshmallow-Eier als Osterdeko

Mit nur 5 Zutaten zaubert ihr im Handumdrehen tolle bunte Ostereier.

Marshmallow Eggs Marshmallow-Eier als Osterdeko © intophoto

Ich bin ja ein Marshmallow-Fan, mag so gern in sie reinbeißen. Eigentlich sind sie ja recht süß, aber das macht mir nichts. Man darf nur nicht zuviel von den Dingern essen.

Kerstin Görn

Kerstin ist stellvertretende Foodchefin der Zeitschrift FÜR SIE und bringt immer viele Ideen von ihren Reisen mit. Ihr Motto: Fertig gekochte Gerichte mit frischen Zutaten toppen!

Außerdem erinnern sie mich ein bisschen an den „Schaumzucker-Speck“ - halb rosa, halb weiß. Den haben wir uns immer in der Schulpause vom Kiosk gegenüber gekauft. Tja, da ist wohl etwas bei mir hängen geblieben!

Als ich dann beim Einkaufen die Pastell-Minis von Pickerd in der Backecke entdeckte, musste ich zugreifen - so hübsch „babyfarben“. Bei uns gibt es die Minis als „Hot Chocolate-Topping“ ja immer nur in Weiß, aus den USA kenne ich diese auch in rosa. Aber die ich jetzt entdeckt hatte, waren noch mehr Mini-Mini, eher Deko-Modelle, echt süüüß.

Mit geschmolzener weißer Kuvertüre „zusammengeklebt“, ein paar Streusel und Gebäck-Schmuck draufgestreut, ab in die „Kühle“ - fertig!

Dekorierte Ostereier

Schöne Osterdekoration: Ostereier kreativ gestalten

Erst wollte ich Herzen ausstechen, aber halt, ist ja bald Ostern. Hatte noch einen ovalen Metallausstecher, mit dem ich dann dicht an dicht „Eier“ ausgestochen habe. Bleibt nicht viel übrig, die Reste werden einfach weggenascht. Oder man zerkleinert die Reste grob, packt sie in ein Cellophantütchen und hat noch was zum Verschenken!

Diese Eier sind super hübsch als Platz-Deko: Einfach auf eine Papierserviette legen, mit einem Papierstreifen mit Namenszug darunter, fertig. Man kann diese natürlich auch einzeln in Cellophanpapier einschlagen, mit einem Bändchen zusammenbinden und einem Namenskärtchen versehen.

Das braucht ihr für die Marshmallow-Eier:

Für ca. 12 Stück

  • 400 g weiße Kuvertüre
  • 15 g Kokosfett (Palmin)
  • 2 Döschen Mini-Marshmallows (à 30 g)
  • ca. 1 EL pastellfarbene Zuckerperlchen
  • ca. 2 EL Streuzucker-Dekor (z. B. Schmetterlinge von Dr. Oetker)
  • eine rechteckige flache Form oder Blech (ca. 20 x 30 cm)
  • 1 Bogen Backpapier Metall-Osterei-Ausstecher (ca. 7 cm, über amazon)

Und so geht´s:

  1. Kuvertüre hacken und in einer Metallschüssel über heißem Wasserbad schmelzen. Kokosfett zugeben und darin unter Rühren mit einem Teigschaber schmelzen. Aber Vorsicht, es darf kein Wasser in die Kuvertüre gelangen, dann wird sie klumpig.
  2. Die rechteckige, flache Form mit Backpapier auslegen. Kuvertüre darauf gießen, zu den Rändern hin auseinander streichen.
  3. Marshmallows darauf streuen, etwas eindrücken. Streusel und Zucker-Dekor-Schmetterlinge darauf streuen, fertig. Ab in den Kühlschrank und fest werden lassen.
  4. Mithilfe des ovalen Metallausstechers Eier ausstechen. Sollte die Schokoplatte zu fest sein, einfach einen Moment bei Zimmertemperatur stehen lassen. Ausgestochene Teile nebeneinander auf einem Tablett kalt stellen, denn weiße Schokolade oder Kuvertüre ist weicher als die dunklen Sorten.