Crouffins

Donnerstag, 28. April 2016 - 13:57

Rezept für schnelle Spargel-Grissini

Ja, ist denn schon Spargel-Saison? Eigentlich schon! Bei uns haben sich grüner Spargel und Brötchen-Teig zusammengetan – zu einer tollen vegetarischen Vorspeise.

Spargel mit Teig umwickelt Rezept für schnelle Spargel-Grissini © intophoto

Brigitte Kesenheimer

Brigitte ist Food-Chefin der Zeitschrift FÜR SIE und probiert total gerne Neuheiten (egal ob Produkte oder Restaurants). Ihre Kollegen freuen sich immer über ihre schnellen, unkomplizierten Rezepte für den Feierabend

Jeden Dienstag vor der Arbeit schlendere ich noch kurz über den Goldbekmarkt gleich um die Ecke vom Verlag. Und da lag er neulich: der erste grüne Spargel aus Deutschland. Angesichts der Winterstimmung (Ende April morgens 0 Grad!!) hat er bestimmt eine „Fußbodenheizung“ für sein Wachstum bekommen. Die Frau am Stand preist ihn ganz besonders an und zeigt mir die noch saftigen Schnittstellen: „Hier sehen Sie, ganz frisch!“. Also rein mit dem Bund in die Tasche...

Denn wisst ihr was? Ich steh’ total auf den Grünen. Er ist super-vielseitig und schmeckt viel kräftiger als sein weißer Verwandter - vor allem wenn er aus dem Ofen kommt! Und schälen braucht man ihn auch nicht...

Da kommt mir auch schon eine Idee: vor Kurzem hatten wir eine Spargel-Strecke im Heft, in der die Stangen mit Speck umwickelt gebraten wurde. War sehr lecker! Aber ich will lieber eine vegetarische Variante machen. Also womit umwickeln? Blätterteig? Ist mir ein bisschen zu fettig. Fertiger Pizzateig? Könnte gehen, aber da wickel’ ich vermutlich ganz schön lange Spargelstangen ein. Da entdecke ich im Kühlregal Brötchenteiglinge zum Aufbacken (den Klassiker aus der blauen Dose...).

Dazu? Frischen Rosmarin und Parmesan – perfekt! Jetzt Spargel nur noch etwas vorgaren, mit Teigstreifen umwickeln (geht nach den ersten Stangen ziemlich flott von der Hand) – und ab  in den Ofen. Schon nach wenigen Minuten duftet es herrlich nach Brötchen UND Spargel....

Rezept für Spargel-Grissini

Zutaten für ca. 14 Stück

  • 1 Bund grüner Spargel (14-16 Stangen)
  • Salz
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1-2 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • 1 Dose (330 g) Sonntagsbrötchen aus dem Kühlregal
  • 60 g geriebener Parmesan
  • 1 Eigelb
  • Meersalz

Und so wird's gemacht:

  1. Untere Spargelenden abschneiden. Spargelstangen in kochendem Salzwasser 3-5 Minuten garen. Herausheben und in Eiswasser abschrecken. Auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  2. Rosmarin waschen, trocken schütteln. Nadeln abzupfen und fein hacken. Mit Öl, Salz und Pfeffer verrühren.
  3. 4 Sonntagsbrötchen (Rest anderweitig verwenden) übereinanderlegen und auf der Arbeitsfläche rechteckig ausrollen (ca. 16 x 25 cm). Mit Rosmarin-Öl bepinseln, mit 50 g Käse bestreuen. Rechteck mit einem Pizzaschneider in 14-16 Streifen à ca. 1 cm schneiden.
  4. Je 1 Teigstreifen um jede Spargelstange wickeln. Am besten vom unteren Ende anfangen und den Teig dabei etwas länger ziehen. Nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  5. Eigelb mit 1-2 EL Wasser verquirlen. Spargelstangen damit bepinseln, mit etwas Meersalz bestreuen. Im heißen Ofen (200 Grad; Mitte) 12-14 Minuten goldbraun backen. Nach ca. 7 Minuten Backzeit den restlichen Käse darüber streuen. Die Grissini schmecken warm am besten.

Dazu passt übrigens unsere schnelle Blitz-Hollandaise super. Und wenn du gerne Spargel isst, interessieren dich bestimmt auch unsere Rezepte für Spargel-Quiche oder karamellisierten Vanille-Spargel mit marinierten Erdbeeren.

Spargel-Grissini als schnelle Vorspeise für den Kochabend

 

 

Kommentare

Da kann man doch bestimmt auch fertigen Blätterteig (gefroren oder von der Rolle) nehmen. Geht schneller in Streifen zu schneiden.

von Birgit Dopleb ~

Hallo Birgit,

ja, wir haben es auch mit Flammkuchen- und Hefeteig von der Rolle ausprobiert. Das funktioniert auch und geht schnell. Der Flammkuchenteig geht allerdings nicht so schön auf und bleibt eher flach und knusprig. Der Hefeteig von der Rolle verhält sich aber ähnlich wie der für die Sonntagsbrötchen, uns hat nur der für die Sonntagsbrötchen besser geschmeckt zusammen mit dem Spargel.:)
Liebe Grüße
Brigitte

von Kitchen Girls ~