Crouffins

Montag, 15. Februar 2016 - 11:46

Rezept für Schottische Eier

Eine tolle Idee - nicht nur zu Ostern: Die Eier im Hackfleischmantel sind ein perfekter Snack - oder zusammen mit Salat serviert eine vollwertige Mahlzeit.

Schottische Eier, aufgeschnitten Rezept für Schottische Eier © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Schardt, Wolfgang

„Schottische Eier, was soll das denn sein“, dachte ich, als ich das erste Mal den Begriff auf einer Speisekarte las und musste unweigerlich an die Soleier denken, die meine Oma früher in Einmachgläsern in ihrem Keller zu lagern pflegte.

Nina Korte

Nina verbringt die Abende nach einem Tag in der der FÜR SIE Onlineredaktion am liebsten in der Küche, um neue Rezepte auszuprobieren.

Mit den furchtbar schmeckenden Soleiern haben die Schottischen Eier aber gar nichts zu tun. Im Gegenteil: Sie sind sehr sehr lecker!

Die „scotch eggs“ kommen - wie der Name ja schon sagt - ursprünglich aus Schottland und sind dort ein beliebter Snack, beispielsweise in Kneipen. Im Originalrezept werden die Eier mit Hackfleischmantel nämlich paniert und dann frittiert - ein perfekter Begleiter zu Alkohol also...

Kräuterschaumsuppe mit gebackenem Ei

Zu Ostern ein Muss: die besten Rezepte mit Eiern

Meine Version kommt etwas leichter daher - ich frittiere generell nicht so gerne zuhause, deshalb bereite ich die Schottischen Eier lieber im Backofen zu.

Schmeckt genauso gut - und eure Küche riecht nicht für die nächsten 14 Tage nach Frittierfett.

Ich esse die Schottischen Eier übrigens am liebsten mit einem grünen Salat und einer Scheibe frischem Baguette dazu.

Zutaten für 2 bis 4 Portionen (4 Eier): 

  • 4 hartgekochte Eier
  • 250 g Wurstbrät (oder gewürztes Hackfleisch)
  • eine Prise geriebene Muskatnuss
  • 2 EL Paniermehl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Ei, getrennt
  • 75 g Paniermehl

Zubereitung:

  1. Die hart gekochten Eier pellen. Die Zwiebel schälen und fein reiben.
  2. Das Wurstbrät mit dem Eigelb, der geriebenen Zwiebel, den 2 EL Paniermehl und der Muskatnuss gut vermengen, dann in 4 Portionen teilen.
  3. Die gekochten Eier rundum mit der Fleischmasse umhüllen. Das Eiweiß verquirlen. Die umwickelten Eier erst im Eiweiß baden, dann im Paniermehl wenden.
  4. Die Eier mit je 2 Zahnstochern stabilisieren (dann rollen sie nicht weg) und auf ein gefettetes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 190° C (Ober- und Unterhitze) rund 30 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.