Crouffins

Dienstag, 27. Dezember 2016 - 12:07

Rezept für schnelle Low-Carb Zimtbällchen

Gesund Naschen ist groß im Trend und besonders zu Weihnachten mittlerweile beliebt. Deshalb haben wir ein Rezept für Low Carb-Zimtbällchen für euch.

low carb zimtbällchen rezept Rezept für schnelle Low-Carb Zimtbällchen © intophoto

vera vaelske kitchen girls

Vera ist die Food-Chefin der Zeitschrift FÜR SIE, bekommt die besten Ideen beim Essen mit Freunden und ist außerdem große Sprüche-Sammlerin: Kochen macht glücklich. Essen auch.

Zum Geburtstag bekam ich mal von einer Freundin statt Kuchen eine große Kekskiste mit Energy Balls. Sie schmeckten wie Erdnuss-Schoko-Riegel, nur sehr viel leckerer. Wie lange man solche Power-Kugeln aufbewahren darf, kann ich jetzt gar nicht sagen, denn die Kiste war ruckzuck leer gefuttert.
Aber seitdem gibt es bei mir regelmäßig diese runden Glücklich-Macher. Das Großartige daran: man braucht nicht viele Zutaten, kann nach Lust und Laune herumexperimentieren und irgendwie bleiben beim Backen immer ein paar Sachen, wie Nüsse oder Trockenfrüchte übrig, die dafür perfekt passen. Meine Zutaten- Favoriten sind Datteln, Honig oder Kokosblütenzucker (der ist nicht ganz so süß), Cashew-Mus und geröstete Vollkornhaferflocken. Bei den Gewürzen kann natürlich auch das rein, was euch besonders gut schmeckt.

Powerkugeln

Noch mehr gesunde Energie gefällig? Hier geht's zum Rezept für Raw Bites.

In der Vorweihnachtszeit kann man die Bällchen gut zum Adventskaffee genießen oder auch verschenken. Sozusagen die gesunde Trüffel- oder Plätzchen-Variante. Bei dem folgenden Rezept ist es sogar die Low-Carb-Version geworden; nur ca. 3 g Kohlenhydrate pro Stück. Und auf Zucker könnt Ihr in diesem Fall ganz verzichten, denn die Datteln süßen ausreichend.

Bei den Kollegen in der Redaktion kamen die Bällchen sehr gut an und es waren viel zu wenige. Am besten Ihr verdoppelt gleich das Rezept und legt Euch einen Vorrat für die Adventszeit an.:)

Rezept für schnelle Low Carb-Zimtbällchen

Zutaten für etwa 25 Stück: 

  • 250 g Pekannüsse oder Mandeln (mit Haut)
  • ca. 12 Datteln (ohne Kern)
  • ½ TL gemahlener Zimt
  • 1 kräftige Prise Fleur de Sel
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Nüsse oder Mandeln mit dem Universalzerkleinerer nicht ganz fein mahlen. Datteln vierteln und ebenfalls zerkleinern. Mit den Nüssen sowie Zimt und Fleur de Sel verkneten, evtl. noch 1–2 EL Wasser dazu. Danach die Masse 3– 4 Stunden kalt stellen.
  2. Aus der Masse 20–25 Bällchen formen und mit Puderzucker bestäuben.

Da gesundes Naschen voll im Trend liegt, haben wir noch ein paar weitere Rezepte für euch. Dieses Jahr gab es bei uns einen gesunden Adventskalender - die vier Rezepte schmecken aber auch außerhalb der Weihnachtszeit, also schaut sie euch auf jeden Fall an!

Gesund Naschen ist groß im Trend, deshalb solltest du unser Rezept für Low Carb-Zimtbällchen unbedingt probieren!

Kommentare

Hallo,

mich würde interessieren, ob für das Rezept frische oder getrocknete Datteln benötigt werden?!

Gruß

von Katja ~

Hallo Katja,

für das Rezept haben wir getrocknete Datteln verwendet.

Liebe Grüße
Vera

von Die Kitchen Girls ~

Hallo,

wie kommen die Naehrwerte (KH-angabe) zustande? Datteln haben ja einen recht hohen Kohlenhydratgehalt durch den Zucker.
Danke

von Molki ~

Hallo Petra,

die Kalorien waren in dem Artikel wirklich nicht angegeben. Wir ergänzen das gleich mal. Pro Stück sind es etwa 80kcal, wenn du aus unserer Masse wie beschrieben 25 walnussgroße Bällchen formst.

Viele Grüße
Vera

von Die Kitchen Girls ~

Hallo Molki,

du hast recht, Datteln haben natürlich viel fruchteigenen Zucker, aber da die Datteln nur einen geringen Teil der Masse ausmachen, wird die Menge an Kohlenhydraten nicht so groß. Wie im Artikel angegeben kommt man auf 3g Kohlenhydrate pro Bällchen, wovon 2g Zucker sind.

Hilft dir das weiter?

Liebe Grüße
Vera

von Die Kitchen Girls ~