Crouffins

Donnerstag, 1. September 2016 - 13:38

Rezept für schnelle BBQ-Sauce

Hier findet ihr eine schnelle Variante für Barbecue-Sauce und Tipps wie ihr einzelne Zutaten ersetzen könnt, falls ihr etwas davon nicht zuhause hast.

Barbecue-Soße Rezept für schnelle BBQ-Sauce © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Rynio, Jörn

Es geht doch nichts über eine gute BBQ-Sauce – egal ob zu gegrilltem Fleisch, Burgern oder Pulled Pork. Da ich das Raucharoma bei den Fertigsoßen nicht so gerne mag, mache ich die BBQ-Soße immer selbst. Eine davon ist die Soße, die ich für das Pulled Pork gemacht habe, aber hier kommt meine schnelle BBQ-Soße, die ihr ruck-zuck fertig habt. Eigentlich hat man die Zutaten auch immer alle zu Hause: Ketchup, braunen Zucker, Olivenöl, Paprikapulver, Essig - am besten Apfelessig, aber es geht auch mit anderem. Falls ihr Tabasco nicht zuhause habt, dann tun es auch Chiliflocken. Worcestersauce gehört auch noch rein - okay, die ist etwas speziell, meine Eltern hatten sie früher immer im Kühlschrank. Da kam oft ein Spritzer dieser Soße (in kleiner Flasche) ans Mittagessen, wie z. B. ins Hühnerfrikassee, gerade bei hellen Soßen. Das machte alles würzger und die BBQ-Soße eben auch. Heute ist mehr die Sojasoße oder Teriyakisoße angesagt, die kann man auch nehmen.

Kerstin Görn

Kerstin ist stellvertretende Foodchefin der Zeitschrift FÜR SIE und bringt immer viele Ideen von ihren Reisen mit. Ihr Motto: Fertig gekochte Gerichte mit frischen Zutaten toppen!

Zutaten für Barbecue-Sauce:

  • 300 ml Ketchup
  • 200 g brauner Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 60 ml Apfelessig (oder anderer)
  • 1 EL Worcestershiresauce (oder Soja- oder Teriyakisauce)
  • 1 EL Tabasco (oder Chiliflocken)
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Paprikapulver (mild)
  • ca. ½ TL schwarzer Pfeffer (Mühle, frisch gemahlen)
  • 1-2 TL Salz

Holzkohlegrill Tipps und Rezepte

Hier findet ihr weitere Tipps und Rezepte rund ums Grillen - egal ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan. Desserts vom Grill sind natürlich auch dabei.

Zubereitung der Barbecue-Sauce:

  1. Alle Zutaten nacheinander in einen Topf geben.

  2. Zutaten unter Rühren aufkochen lassen, dann bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen, zwischendurch mal umrühren. Soße abschmecken, wer es schärfer mag, mehr Tabasco oder Chiliflocken nehmen.

  3. BBQ-Soße heiß in eine saubere Flasche füllen, am besten mit einem Trichter, dann die Flasche verschließen. Auskühlen lassen. So ist sie gut verschlossen, ähnlich wie beim Abfüllen der Marmelade, die man noch auf den „Kopf“ stellt, damit ein Art Vakuum entsteht.

Die BBQ-Soße wird später am besten im Kühlschrank aufbewahrt. Ich hoffe ihr bekommt noch Gelegenheit das Wetter zum Grillen zu nutzen. Ich finde auch Coleslaw passt super zu Grillgut und nehme dafür immer dieses Coleslaw-Rezept.

 

Hier findest du eine schnelle Variante für Barbecue-Sauce und Tipps wie du einzelne Zutaten ersetzen kannst, falls du was davon nicht zuhause hast.

MerkenMerken