Crouffins

Dienstag, 10. November 2015 - 15:11

Saftiger Zitronenkuchen

Da werden Kindheitserinnerungen wach: Dieser saftige Zitronenkuchen gehört seit 20 Jahren zu meinen Lieblingskuchen. Ein Klassiker, der immer gelingt.

Zitronenkuchen mit Zuckerguss Saftiger Zitronenkuchen © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Hoersch, Julia

Wenn ich mich recht entsinne, war der Zitronenkuchen der erste Kuchen, den ich als Kind alleine backen durfte – und konnte. Na gut, sagen wir fast alleine. Denn natürlich stand Mama immer neben mir und schaute, dass ich alle Schritte richtig machte und beim Backen nicht zu viel Teig naschte. 

Nina Korte

Nina verbringt die Abende nach einem Tag in der der FÜR SIE Onlineredaktion am liebsten in der Küche, um neue Rezepte auszuprobieren.

Das Rezept für den Zitronenkuchen stammte aus einem Backbuch für Kinder, das mit wunderschönen Illustrationen versehen war. Vielleicht auch ein Grund, warum ausgerechnet der Zitronenkuchen sich schnell zum Allzeit-Liebling bei uns Kindern mauserte.

Und nicht zu vergessen natürlich der Geschmack! Die prickelnde Mischung aus zuckersüß und zitronig-sauer begeistert wahrscheinlich jedes Kind – früher wie heute! Bei mir stand der Zitronenkuchen jedenfalls damals auf der Beliebtheitsskala noch weit vor Brausestäbchen, Maoam und Co.. Geht mir heute übrigens immer noch so...

Zutaten:

  • 250 g Margarine (plus etwas mehr zum Einfetten der Form)
  • 180 g feiner Zucker
  • 1 P. Bourbon Vanille-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver

Für den Guss

  • 150 g Puderzucker
  • Saft von einer Bio-Zitrone

So geht´s:

  1. Die Margarine zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker, der Zitronenschale und der Prise Salz cremig schlagen. Dann ein Ei nach dem anderen zugeben und alles gut durchrühren.
  2. Mischt das Mehl nun in einer anderen Schüssel mit dem Backpulver und rührt es dann Löffel für Löffel unter den Teig.
  3. Fettet eine Backform gut mit Margarine und füllt den Teig ein. Im vorgeheizten Backofen (Ober- und Unterhitze; 180°C) muss der Kuchen nun etwa 50 bis 60 Minuten backen (macht die Stäbchenprobe, um sicher zu sein, dass der Kuchen durch ist).
  4. Lasst den Kuchen ein paar Minuten auskühlen und stürzt ihn dann auf ein Gitter. Stecht jetzt mit einem Holzstäbchen viele kleine Löcher ob in den Kuchen und träufelt dann den Zitronensaft (3 EL für den Guss zurückhalten!) über den Kuchen, so wird der Kuchen wunderbar zitronig und saftig.
  5. Wenn der Kuchen ganz ausgekühlt ist, bereitet den Guss zu. Dazu verrührt einfach den Puderzucker mit den 3 EL Zitronensaft. Über den Kuchen geben, fest werden lassen. Fertig!

Ebenso saftig und fruchtig: Orangen-Mandel-Kuchen

Dieser Zitronenkuchen lässt sich mit wenigen Zutaten herstellen. Und der Rührkuchen ist so herrlich saftig!