Crouffins

Donnerstag, 23. Juli 2015 - 9:42

Marokkanischer Auberginensalat "Zaalouk"

Dieser würzige Salat aus gegrillten Auberginen ist ein perfektes Gericht für heiße Sommertage. Küchenchef Ahmed aus Marokko hat uns sein Rezept verraten.

Marokkanischer Auberginen-Salat Zaalouk Marokkanischer Auberginensalat "Zaalouk" © Thomas Korte

Ich habe euch ja schon von meinem kulinarischen Trip nach Marokko berichtet. Und auch, dass mir der Küchenchef des Hotels Heure Bleue Palais, Ahmed, faszinierende Einblicke in die marokkanische Küche gegeben hat.

Nina Korte

Nina verbringt die Abende nach einem Tag in der der FÜR SIE Onlineredaktion am liebsten in der Küche, um neue Rezepte auszuprobieren.

Bei dem kleinen Kochkurs, den er mir in seiner Küche gab, haben wir neben einer Chakchouka und einer Tajine auch eine Zaalouk - einen Salat aus gegrillter Aubergine - zubereitet. Zum Salat passen frisches Baguette und ein Glas gut gekühlter Weißwein. Im Heure Bleue haben wir den Salat als Vorspeise gegessen, man kann ihn aber auch als Beilage zu Fisch oder Fleisch reichen oder als leichten Lunch servieren.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Auberginen
    Küchenchef Ahmed  bereitet eine Tajine zu

    Küchenchef Ahmed aus dem Hotel Heure Bleue Palais in Essaouria hat mir bei einem Kochkurs Einblicke in die marokkanische Küche gegeben.

  • 1 kg Tomaten
  • 100 ml Olivenöl
  • 5 Knoblauchzehen
  • 4 EL gehackte Petersilie
  • 4 EL gehackter Koriander
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 4 EL Zitronensaft 

Zubereitung:

  1. Die Auberginen im Ofen grillen und das Fruchtfleisch herauskratzen und etwas klein hacken.
  2. Die Tomaten häuten (die Schlae einritzen, auf einer Gabel aufgespießt für etwa 30 Sekunden in kochendes Wasser geben, abschrecken und die Schale abziehen). Dann vierteln, das Kerngehäuse entfernen und klein schneiden. Die Knoblauchzehen abziehen und klein hacken.
  3. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und Knoblauch und die Tomaten etwa zehn Minuten lang darin erhitzen und köcheln lassen. Dann Auberginen, Tomatenmark und Zitronensaft zugeben, ebenso Petersilie, Koriander, Salz und Pfeffer. Ganz zum Schluss den Kreuzkümmel zugeben. Vor dem Servieren ganz abkühlen lassen.