Crouffins

Donnerstag, 30. April 2015 - 8:18

Tiramisu ohne Ei und Alkohol

Kann denn Nachtisch Sünde sein? Okay, mein Rezept für Tiramisu hat garantiert auch ganz schön viele Kalorien. Aber dafür kommt es ohne rohes Ei und Alkohol aus.

Tiramisu Tiramisu ohne Ei und Alkohol © jalag-syndication.de

Einladung zum Essen: „Es gibt Pizza - bringt ihr einen Nachtisch mit?“ - „Klar!“

Tiramisu ist sofort mein Gedanke, das passt ja perfekt zu einem italienischen Hauptgericht. Aber dann fällt mir ein: Die Gastgeber erwarten ein Kind. Und die Tiramisu-Zutaten rohes Ei und Weinbrand bzw. Amaretto sind ein absolutes No-Go für Schwangere.

Nina Korte

Nina verbringt die Abende nach einem Tag in der der FÜR SIE Onlineredaktion am liebsten in der Küche, um neue Rezepte auszuprobieren.

Aber das muss doch auch ei- und alkoholfrei gehen, denke ich - recherchiere ein bisschen - und: ja klar! Ich finde sofort diverse Rezepte für das italienische Dessert, in dem Eier und Amaretto nicht benötigt werden. Eben nur die süßen Löffelbiskuits, Kaffee, Mascarpone und Kakao. Sowohl für Schwangere als auch für Kinder (ohne Kaffee dann) geeignet.

Das Ergebnis: Schmeckte super lecker! Die Schwangere aß trotz Ei- und Alkoholfreiheit nichts - sie verzichtet nämlich auch neun Monate komplett auf Koffein. Nunja...

Hier mein Rezept:

Zutaten für das Tiramisu ohne Ei und Alkohol (etwa 8 Portionen):

  • 3 Tassen Espresso (für Kinder darf es auch koffeinfreier Kaffe oder Kakao sein)
  • 200 g Löffelbiskuits
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 EL Amarettosirup (den für den Latte Macchiato)
  • 250 g Mascarpone
  • etwas Milch
  • 200 ml Sahne
  • Kakaopulver (ungesüßt)

Und so gehts: 

  1. Als erstes kocht ihr den Espresso, gießt ihn in einen Suppenteller und lasst ihn etwas abkühlen.
  2. In einer Rührschüssel den Puderzucker und den Vanillezucker mit dem Sirup verrühren dann Mascarpone unterrühren. Wenn die Creme zu dick ist, ein wenig Milch dazugeben.
  3. Die Sahne in einem separaten Rührbecher steif schlagen und behutsam unter die Mascarponecreme heben. Dann die Löffelbiskuits mit der zuckrigen Seite im Espresso baden und nebeneinander schön dicht in eine Auflaufform schichten.
  4. Dann gebt ihr die Hälfte der Mascarponecreme darauf, wiederum eine Schicht getränkte Löffelbiskuits und nochmal eine Schicht Creme.
  5. Das Tiramisu mindestens für 4 Stunden gekühlt durchziehen lassen. Vor dem Servieren dick mit dem Kakaopulver bestäuben.

Ihr könnt euch Tiramisu ohne Alkohol so gar nicht vorstellen? Nagut, hier findet ihr das klassische Rezept für Tiramisu.

Rezept für Tiramisu ohne Ei und Alkohol

 

 

Kommentare

Hallo Wernie,

entschuldige, wir meinen natürlich auch bei den Zutaten Puderzucker. Wir haben das schon geändert. Danke für den Hinweis.:)

Liebe Grüße
Deine Kitchen Girls

von Die Kitchen Girls ~