Crouffins

Dienstag, 18. Oktober 2016 - 17:15

Eis aus Kürbis ohne Eismaschine

Aus Kürbis kann man so gut wie Alles machen, besonders Eis schmeckt lecker. Wir zeigen euch unser Ruckzuck-ohne-Eismaschine-Rezept.

Eis aus Kürbis Eis aus Kürbis ohne Eismaschine © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Schütz, Anke

Ich liebe Eis in allen Variationen, aber als meine Mutti mir vor ein paar Jahren das erste mal Vanilleeis mit Kürbiskernöl serviert hat, dachte ich "Oha, das soll schmecken?". Und was soll ich sagen? Es war verrückt! Es schmeckte ein bisschen nach Cappuccino. Das solltet ihr unbedingt mal ausprobieren. Und wenn ihr noch eine Stufe weiter gehen wollt, dann solltet ihr mal Kürbiseis selbermachen - ich verstehe sowieso nicht, warum bei den sonst so verrückten Sorten in den Eisdielen noch niemand drauf gekommen ist?!

Heidi

Heidi arbeitet in der FÜR SIE Onlineredaktion. Sie probiert gerne neue Trends aus und ist immer auf der Suche nach dem Besonderen. Ihr Motto: Man nehme eine große Menge Schokolade und der Rest ergibt sich von selbst.

Ich habe hier auf jeden Fall ein super einfaches und leckeres Rezept für euch, das ohne Eismaschine funktioniert!

Rezept für Kürbiseis ohne Eismaschine

Zutaten für etwa 1,5L Eis:

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
  • 400ml Schlagsahne (gekühlt)
  • 400ml gezuckerte Kondensmilch (gekühlt)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Muskat (wer mag)
  • Vanilleextrakt

Zubereitung von Kürbiseis:

  1. Zuerst schneidet ihr den gewaschenen Kürbis in kleine Stücke und kocht ihn mit ein wenig Wasser, bis er weich ist.
  2. Dann wird der Kürbis püriert und das Pürree zum Abkühlen beiseite gestellt. Wenn es zu wässrig ist, dann drückt es ein wenig aus oder lasst es in einem sehr feinen Teesieb abtropfen.
  3. Jetzt schlagt ihr die Sahne fest.
  4. Nun gebt ihr die Kondensmilch hinzu und rührt diese bei mittlerer Stufe unter bis die Masse etwas dicker wird.
  5. Dann könnt ihr euer abgekühltes Kürbispürree und die Gewürze hineingeben und alles verrühren. Ich mag es, wenn das Eis von den Früchten durchzogen ist, deshalb könnt ihr es auch etwas weniger verrühren und damit eine schicke Marmorierung erzeugen.
  6. Dann kommt das Ganze für zwei bis drei Stunden ins Kühlfach und schon könnt ihr es servieren. Gerne auch mit Kürbiskernen oder -öl. :)

Eine Scheibe Kürbisbrot mit Butter

Wir wäre es mal mit fluffigem Kürbisbrot?

Habt ihr gesehen? Geht ruckzuck! Ich hoffe es schmeckt euch genau so gut wie mir. Man kann das Kürbiseis noch mit ein bisschen Karamellsauce, Nüssen oder ein paar Krümeln Spekulatius verfeinern. Ich bin gespannt was ihr daraus gemacht habt und freue mich auf Kommentare.

Übrigens: Wir Kitchen Girls sind total im Kürbis-Fieber! Schaut euch Anjas Rezept für Kürbis-Hummus, Kerstins Spaghetti-Kürbis, Brigittes Kürbis-Risotto oder Ninas Kürbis-Marmelade an!