Crouffins

Freitag, 13. November 2015 - 9:20

Leckeres Kartoffelgratin

Die leckerste Nebensache der Welt (bei der man mal nicht auf die Kalorien achten sollte): sahniges Kartoffelgratin

Kartoffelgratin mit Käse Leckeres Kartoffelgratin © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Rynio, Jörn

Eines meiner ersten Gerichte, die ich gaaanz alleine gekocht habe, war ein Kartoffelgratin. Das hatte ich damals bei einer Freundin gegessen – und war begeistert! Das wollte ich auch haben!! 

Brigitte Kesenheimer

Brigitte ist Food-Chefin der Zeitschrift FÜR SIE und probiert total gerne Neuheiten (egal ob Produkte oder Restaurants). Ihre Kollegen freuen sich immer über ihre schnellen, unkomplizierten Rezepte für den Feierabend

Bei uns zu Hause war aber eher gesunde Küche angesagt. Daher nutzte ich die Gelegenheit, als meine Mama an einem Samstag mal nicht da war und stellte mich in die Küche. Leider wusste ich damals noch nicht, dass Kartoffeln kleine Diven sind. Denn die vorwiegend festkochenden Knollen aus Mamas Vorrat nutzten die Sahne-Milch-Mischung vor allem als Badewanne. Heißt: es gab Kartoffelscheibchen in Sahnesoße. Große Enttäuschung...

Mit Mamas Hilfe (eigentlich findet sie Kalorienbomben nämlich doch super) löste ich das Problem beim zweiten Versuch. Die Kartoffeln saugten sich voll mit der sanft blubbernden Gewürzsahne, wurden unten schön cremig-weich. Während die Scheiben an der Oberfläche - vor allem da, wo sie aus der Sahne rausgucken konnten - einen leichten Crunch bekamen. Fantastisch!

Kartoffelsalat mit Brühe

Noch ein Lieblings-Karoffel-Rezept von mir: Kartoffelsalat mit Brühe

Am liebsten ess’ ich Kartoffelgratin ja als Hauptgericht – ich brauch kein Fleisch oder ähnliches dazu. Und schon gar keinen Käse oben drauf! Höchstens einen kleinen grünen Salat als Beilage.

Klassisches Kartoffelgratin

Für 2 Portionen (zum Sattessen als Hauptgericht)

  • 500 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Sahne
  • 150 ml Milch
  • 40 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • 1 TL abgestreifte, gehackte Thymianblättchen

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Wichtig: sie sollten einigermaßen gleichmäßig dünn sein. Auf Küchenpapier legen und auch von oben noch trocken tupfen.
  2. Knoblauchzehe längs halbieren und die Form (ca. 26 cm ø) damit ausreiben. Kartoffelscheiben leicht überlappend darin einschichten.
  3. Sahne, Milch und Butter in einen Topf geben. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Thymian würzen. Die Mischung einmal aufkochen (dabei bleiben!!) und über die Kartoffelscheiben gießen.
  4. Die Form in den heißen Ofen (180 Grad Ober- und Unterhitze) schieben und ca. 40 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.