Crouffins

Mittwoch, 15. Juli 2015 - 8:54

Kunterbunte Fruit Pizza

Die Fruit Pizza kommt urspünglich aus den USA. Sie ist der perfekte Kuchen für heiße Sommertage: Süß, fruchtig und frisch!

Eine süße Pizza mit einem Belag aus Frischkäse und Obst Kunterbunte Fruit Pizza © intophoto

Wenn es im Sommer so richtig heiß ist (Ja, das kommt auch in Hamburg manchmal vor), gibt es für mich keine bessere Kombination als die aus frischem Obst, Joghurt und Keksen.

Nina Korte

Nina verbringt die Abende nach einem Tag in der der FÜR SIE Onlineredaktion am liebsten in der Küche, um neue Rezepte auszuprobieren.

Ich bin deshalb eigentlich ein großer Fan von Frischkäsetorten mit Knusperboden. Allerdings fehlt mir da immer Geduld - denn diese Kuchen ohne Backen brauchen ja meistens Stunden im Kühlschrank, bis sie verzehrfertig sind.

Schneller zuzubereiten ist die amerikanische Version des Obstkuchens: die süße Fruit Pizza. Sie kommt in Gestalt einer Pizza daher - der Keksboden wird hier kurz gebacken und später werden Frischkäsecreme und in netter Anordnung das Obst darauf verteilt. Das Tolle an der Fruit Pizza: Man kann sie auch kalorienarm zubereiten (wie in meinem Rezept unten). Natürlich könnt ihr den Boden auch mit Butter statt mit Banane machen und die Creme mit Rahmfrischkäse und ordentlich Zucker.

Hier aber nun meine „schlanke“ Version der Fruit Pizza

Zutaten für 8 Stücke

Für den Boden

  • 200 g Vollkorn-Butterkekse
  • 1 große sehr reife Banane
  • 2 EL Honig
  • etwas Mehl

Für den Belag:

  • 200 g Frischkäse (Rahmstufe oder fettreduziert)
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 1 TL Zitronensaft
  • Abrieb einer halben Bio-Zitrone
  • 2 EL Honig oder Zucker (nach Geschmack)
  • eine Messerspitze Vanillemark
  • Obst nach Saison (z.B. Erdbeeren, Kiwi, Blaubeeren, Himbeeren)

Zubereitung:

  1. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und dann mit Hilfe eines Nudelholzes oder den Händen fein zerkrümeln.
  2. Die Banane mit einer Gabel zu Brei stampfen und mit den Kekskrümeln zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig kreisförmig ausrollen (evtl. braucht ihr etwas Mehl, falls der Teig zu sehr klebt) und einen kleinen Rand formen (wie bei einem Pizzaboden). Sprenkelt mit einem Löffel gleichmäßig den Honig auf den Keksboden.
  4. Gebt den Boden dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backt ihn im Ofen bei 200 Grad (Ober-und Unterhitze) für etwa 20 Minuten.
  5. Nachdem der Boden ausgekühlt ist, könnt ihr den Belag darauf verteilen. Rührt hierzu den Frischkäse mit dem Joghurt, dem Zitronensaft, dem Zitronenabrieb, dem Vanillemark und dem Honig (bzw. Zucker) glatt und verstreicht die Creme gleichmäßig auf dem Keksboden.
  6. Das Obst müsst ihr waschen und gegebenenfalls ein bisschen klein schneiden, um es dann dekorativ auf der Pizza zu verteilen.