Crouffins

Montag, 22. August 2016 - 11:08

Fruchtleder herstellen

Dieses Leder überzeugt sogar Veganer! Wir zeigen euch, wie ihr die gesunde Süßigkeit selbst zubereiten könnt.

Fruchtleder mit Himbeeren und Banane Fruchtleder herstellen © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Hult, Anna

Habt ihr schon einmal Fruchtleder probiert? Hört sich im ersten Moment vielleicht etwas seltsam an, aber die vegane, zuckerfreie und super gesunde Süßigkeit hat mit dem tierischen Produkt außer in puncto Konsistenz so gar nichts gemeinsam. Wer so gerne nascht wie ich, sollte deshalb ganz schnell weiterlesen!

Anja Kitchen Girls

Anja ist Teil der FÜR SIE Online-Redaktion. Bei den Kitchen Girls zeigt sie Euch die besten vegetarischen und veganen Rezepte.

Gesund naschen

Bei Fruchtleder handelt es sich um getrocknetes Fruchtpürree, das entweder im Backofen oder speziellen Dörrautomaten gedörrt wird. Damit die vielen Vitamine beim Trocknen erhalten bleiben, wird das Fruchtleder meist bei einer Maximaltemperatur von 42 Grad getrocknet. Das Fruchtleder zählt somit auch zu den “Raw Foods” und eignet sich perfekt für Rohkostler, Veganer und Vegetarier. Durch den Verzicht auf Zusatz- und Konservierungsstoffe ist es selbst während Detox-Kuren erlaubt!

Roh, vegan und zuckerfrei

Für mich persönlich ist Fruchtleder die perfekte Alternative zu normalem Fruchtgummi. Man kann es ganz leicht und mit nur wenigen Zutaten herstellen und man kann durch die Süße der Früchte ganz leicht auf Raffinadezucker verzichten. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass ihr eurer Fantasie bei der Zusammenstellung der Zutaten freien Lauf lassen könnt. Ich habe mich für Banane (für die Süße), Himbeeren (für die Säure) und getrocknete Aprikosen (für die Konsistenz) entschieden. Daneben eignen sich Mango, Erdbeeren oder Pfirsiche prima für das Fruchtleder. Verfeinern könnt ihr die gesunde Süßigkeit mit Mandelmus, Kakao, Nüssen oder Chiasamen. Und wer’s gerne extra süß mag, kann eine Portion Datteln hinzufügen. Wenn ihr mich fragt: gesünder als mit diesem Rezept kann naschen gar nicht sein!
 

Zutaten für Himbeer-Aprikosen-Fruchtleder

Zubereitung

  1. Bananen schälen und Aprikosen kleinschneiden. Zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und sehr fein pürieren.
  2. Streicht das Fruchtpürree gleichmäßig in ca. 0,5 - 1cm Dicke auf Dörrfolie oder Backpapier. Mein Tipp: Für das Trocknen im Ofen eignet sich am besten eine Backmatte aus Silikon. Von dieser lässt sich das getrocknete Fruchtleder einfacher abziehen.
  3. Zum Dörren im Dörrautomaten stellt ihr diesen auf 42 Grad ein und trocknet das Fruchtpürree ca. 8 Stunden.
  4. Zum Dörren im Ofen heizt ihr diesen auf 50 Grad (Umluft) vor und gebt das glatt gestrichene Fruchtpürree für ca. 5 Stunden hinein. Am besten lasst ihr die Ofentür einen Spalt weit offen, indem ihr z.B. einen Topflappen hineinklemmt.
  5. Sobald die Dörrzeit um ist, nehmt ihr das Blech aus dem Ofen und versucht das fertige Fruchtleder abzuziehen. Falls noch Ruckstände am Papier kleben bleiben, gebt ihr das Fruchtleder einfach für weitere 30 Minuten in den Ofen oder Dörrautomaten.
  6. Das Fruchtleder in ca. 3cm dicke Streifen schneiden und aufrollen.

Falls ihr nicht gleich alles vernascht, lässt sich das Fruchtleder in einem luftdicht verschlossenen Glas bis zu 6 Monate aufbewahren. Wenn euch der Kopf mal nicht nach Süßem, sondern Salzigem steht, dann macht euch doch einfach gesunde Kale-Chips oder knabbert ein paar Avocado-Chips. Happy Snacking!

Fruchtleder selbermachen: Wir zeigen euch, wie ihr die gesündeste Süßigkeiten aller Zeiten selbst herstellen könnt.

MerkenMerken