Crouffins

Montag, 26. Oktober 2015 - 10:17

Crème Brûlée mit feiner Vanille

Crème Brûlée ist für mich die Königin unter den Desserts - allein schon der knackigen Karamellkruste wegen.

Creme Brulee mit Vanille und Beeren Crème Brûlée mit feiner Vanille © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Einwanger, Klaus-Maria

Wenn ich mich recht erinnere, habe ich Crème Brûlée tatsächlich das erste Mal in Frankreich gekostet. Damals in der neunten Klasse bei Familie Chazarin in Avranches, bei der ich während des Schüleraustausches in der 9. Klasse gewohnt habe.

Nina Korte

Nina verbringt die Abende nach einem Tag in der der FÜR SIE Onlineredaktion am liebsten in der Küche, um neue Rezepte auszuprobieren.

Der erste Bissen war etwas gewöhnungsbedürftig, da ich als Kind eigentlich nie ein großer Fan von Crèmes und Puddings war. Aber diese Kruste aus karamellisiertem Zucker, die so schön krachte, wenn man mit dem Löffel darauf klopfte - göttlich!

Meine Mutter (auch so francophil wie ich) hat das Rezept dann immer mal wieder sonntags als Dessert kredenzt.

Seit ein paar Jahren gibt es ja nun auch die Crème Brûlée im Supermarkt mit kleinem Zuckerbeutel als Beilage - zum Selberkaramelliseren. Klar, das geht natürlich unterm Strich viel schneller. Kommt aber geschmacklich bei weitem nicht an die Selbstgemachte heran. Probiert es mal aus!

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g Sahne
  • 100 ml Milch
  • 100 g feiner Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 4 Eigelb
  • 40 g brauner Zucker (für die Karamellkruste)

Zubereitung:

  1. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Sahne zusammen mit der Milch, der Vanilleschote und dem Vanillemark kurz aufkochen lassen, dann die Schote entfernen.
  2. Die Eigelb mit dem Zucker gut verquirlen und mit dem Schneebesen zügig unter die noch leicht heiße Vanillesahne rühren.
  3. Die Mischung in ofenfeste 4 Schüsselchen füllen und in eine mit Wasser gefüllte Auflaufform setzen (die Schüsselchen sollten dabei etwa halbhoch im Wasser stehen). Im vorgeheizten Ofen bei 110 Grad für 30 bis 40 Minuten backen, bis die Crème fest ist.
  4. Die Schüsselchen etwas abkühlen lassen und dann einzeln mit Frischhaltefolie abdecken (die Folie muss dabei direkt auf der Creme aufliegen) und für mindestens 4 Stunden kalt stellen.
  5. Den braunen Zucker dann auf den vier Portionen verteilen und mit dem Flambierer karamellisieren lassen, bis eine knackige Karamellschicht entstanden ist. Sofort servieren!

Noch mehr tolle Dessert-Ideen haben wir hier für euch zusammengestellt:

Folge FÜR SIEs Pinnwand „Desserts“ auf Pinterest.